+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

21 Gäste, 1 Mitglied
leger_de

Autor Thema: FP-R-Zettel der Marine nach 1945 verwendet  (Gelesen 1072 mal)

Online leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-0
FP-R-Zettel der Marine nach 1945 verwendet
« am: 03. September 2013, 13:13:16 »
Relativ häufig findet man nach 1945 die Verwendung von normalen Feldpost-R-Zetteln als Aufbrauch-Provisorium ziviler oder behördlicher Post. Etwa im gleichen Verhältnis, wie Marine-R-Zettel mit römischer Nummer im Feldpostverkehr auftauchen, sind diese Marine-R-Zettel aber auch als provisorische R-Zettel auf Einschreiben nach 1945 zu finden. Hier dazu mal 2 Beispiele:
1.) R-Brf. von Wesermünde nach Hannover vom 26.6.46 mit Marine R-Zettel XI (Wesermünde) mit Zusatzstempel Wesermünde, Wulsdorf / Rs. mit weiterer Frankatur 2x1Pf , Abs.+ AnkSt
2.) R-Brf. von Dorf Mecklenburg nach Wismar (Entfernung ca. 7 Km) vom 3.6.46 mit Marine R-Zettel XXIII (Wismar), welcher zusätzlich mit Tagesstempel versehen ist/ Rs. mit Abs. + AnkSt

Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1170
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: FP-R-Zettel der Marine nach 1945 verwendet
« Antwort #1 am: 03. September 2013, 19:48:26 »
Ein sehr schöner Brief,

nach dem Krieg wurde eben alles aufgebraucht. Der Mangel war gross.

Mir persönlich würde der R-Zettel auf einem passendem Feldpostbrief besser gefallen, denn der (nicht nur der) fehlt mir noch.

Übrigens sieht die ungezähnte Briefmarke aus Mecklenburg sehr gut aus. (ein besseres StücK?)

Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Online leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-0
Re: FP-R-Zettel der Marine nach 1945 verwendet
« Antwort #2 am: 03. September 2013, 21:52:34 »
Hallo name301,
den Wismarer Marine-R-Zettel XXIII habe ich auch bestimmungsgemäß auf Feldpost-R-Brief. Absender ist L47634 = Stab schwere Flak-Abteilung 113.
Die mecklenburger Marke auf dem R-Brf. von 1946 ist ganz nett, aber in Mischfrankatur keine große Seltenheit.
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

 

Powered by EzPortal