+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

21 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345  (Gelesen 2621 mal)

Offline Fario

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 290
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« am: 22. Februar 2011, 11:54:37 »
Hier ein Feldpostbrief  eines Lichtensteiners aus Schaan!

FpNr: 27345 a /R.O.B.

= Stab u. 1-4 Kp Res. Inf. Btl. 61


Offline Karolus

  • In Memorandum
  • Feldpostschaffner
  • *
  • Beiträge: 198
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« Antwort #1 am: 22. Februar 2011, 17:00:18 »
Hallo Fario,
zur Abwechslung einmal ein Brief aus Schaan, der nicht an Sepp Kerber geht. Ich sehe diesen Namen zum ersten Mal. Glückwunsch. Von Liechtenstein kam nur eine kleine Schar zur dt. Wehrmacht - so um die 75 Freiwillige. Sie waren meist Anhänger des "Liechtensteiner Heimatdienstes"(1), somit stellte das Land mit ca. 12 000 Einwohnern im  Verhältnis die höchste Anzahl an Freiwilligen. Von den Freiwilligen blieben zirka die Hälfte im Felde oder konnten wegen Verwundung vorzeitig heimkehren. Die Übrigen konnten nach Kriegsende, Gefangenschaft usw. in ihre Heimat zurückkehren, sicher zur Freude aller Bewohner und hatten keine Repressalien zu befürchten. Maßgeblich war die Haltung des Fürsten Franz Josef II. von und zu Liechtenstein.
Das Ländchen nahm zu Kriegsende auch eine Anzahl von russischen Freiwilligen unter Oberst  Holmston - Smyslowsky auf. Ein paar Hundert der Einheit konnten mit Hilfe der dt. Wehrmacht nach Liechtenstein und damit ihren Henkern entkommen.
(lesen Sie evtl. Henning von Vogelsang "Kriegsende in Liechtenstein")
So das wär´s wieder einmal meint Karolus.


« Letzte Änderung: 22. Februar 2011, 17:02:49 von Karolus »

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 962
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Re: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« Antwort #2 am: 22. Februar 2011, 18:52:12 »
Hallo, da kann ich Karolus nur beipflichten: Ein wirklich schöner Beleg! Ist aus dem Briefinhalt ersichtlich, dass es sich sicher um einen Lichtensteiner Freiwilligen handelt? Absender (Maria Sprenger) und Empfänger (Emil Weiss) sind ja nicht namensgleich. Das muss zwar nicht zwingend bedeuten, dass es kein lichtensteiner Freiwilliger ist, könnte ansonsten aber auf Feldpostverkehr zwischen einer Frau aus Lichtenstein und einem deutschen Soldaten schließen lassen (wäre natürlich trotzdem ein schöner und seltener Beleg).
Folgende lichtensteiner Freiwillige kann ich namentlich belegen:
1.) Ferdinant Flügel aus Vaduz (FP-Nr. 23984)
2.) Alexander Gerster aus Vaduz (FP-Nr. 42076)
3.) Gebhard Lorenz aus Schaan (FP-Nr. 04097A)
4.) Leonhart Walser aus Schaan (FP-Nr. 14180D)
5.) Vinzenz und Wilhelm Blum an Familie Rupp bzw. Rupp-Blum (Geb.Jäger Ers.Btl. 137)
Zu den Letztgenannten habe ich einmal 2 Belege als Bild beigefügt.
Welche Namen von lichtensteiner Freiwilligen lassen sich noch belegen? Bei nur 75 möglichen Freiwilligen läßt sich auf diesem Wege evtl. eine große Anzahl von Namen anhand noch vorhandener Feldpostbelege rekonstruieren. Wäre doch mal recht interessant, oder?
Beste Grüße
leger_de

Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline Postschutz

  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1486
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« Antwort #3 am: 23. Februar 2011, 12:09:16 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Welche Namen von Liechtensteiner Freiwilligen lassen sich noch belegen? Bei nur 75 möglichen Freiwilligen läßt sich auf diesem Wege evtl. eine große Anzahl von Namen anhand noch vorhandener Feldpostbelege rekonstruieren.

6.) Soldat Sepp Kerber aus Schaan (FP-Nr.32513)
7.) Obergefreiter Kuber aus Schaan (FP-Nr.?) - entnommen aus dem Michel Handbuch.
8.) SS-Sturmmann August Mussner aus ? (Fp-Nr.39688) - Feldpostbrief von Inge Bruder aus Vaduz an Mussner.

Desweiteren ist mir bekannt das in weitere SS-Einheiten auch freiwillige Liechtensteiner waren, zum Beispiel einen Franz Buchel der eingesetzt war beim SS-FPA 2 (Das Reich). Wenn da mal Zeit ist gucke ich mein Archiv mal durch.

Grüße Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline Postschutz

  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1486
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« Antwort #4 am: 23. Februar 2011, 12:12:13 »
Dieser war bereits hier im Forum eingestellt:
You are not allowed to view links. Register or Login

9.) Soldat Gebhard Lorenz aus Balzers (FP-Nr. 04037A).

Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline Postschutz

  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1486
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« Antwort #5 am: 07. Juni 2011, 21:27:06 »
Fand ich bei einer Online Auktion (Gärtner Christoph Auktionshaus):

10). Soldat Emil Weiss aus Schaan (FPN 27348) - Der Gleiche Soldat wie der Beleg von Fario (erster Beitrag).

Gr.Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 962
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Re: Lichtensteiner bei der Fp Nr: 27345
« Antwort #6 am: 23. Januar 2012, 19:56:25 »
Ich hab mal wieder einen Beleg eines Lichtensteiners gesichtet (149. Pumpenmeier-Auktion Verkauft für 261,- Euro + Aufgeld):
Obergefreiter Franz Schredt aus Schaan bei FP-Nr 03922 vom 29.08.41
Angaben namensgleich
Beste Grüße
leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

 

Powered by EzPortal