+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

29 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Einschreibendienstbrief mit Luftpostmarke 1B  (Gelesen 2355 mal)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Einschreibendienstbrief mit Luftpostmarke 1B
« am: 18. März 2008, 11:02:06 »
Hier ein Einschreibendienstbrief
von der Nummer 15921= Nachschubkompanie 193 (93 ID, Raum Pleskau)

frankiert mit der durchstochenen Luftpostmarke 1B.

Sehr dekorativ und selten.

Name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 912
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Einschreibendienstbrief mit Luftpostmarke 1B
« Antwort #1 am: 18. März 2008, 19:51:40 »
eine absolute seltenheit einschreiben als luftfeldpost versendet.
wenn man welche mal sieht, dann sind diese ausschliesslich von dienststellen. von privatpersonsn wurde diese versendungsart kaum verwendet. eine rarität ersten ranges.
gruss frank.
« Letzte Änderung: 20. März 2008, 20:00:28 von frank9961 »
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Einschreibendienstbrief mit Luftpostmarke 1B
« Antwort #2 am: 20. März 2008, 15:18:59 »
Hallo Frank,

war die Luftpostzulassungsmarke auch für Einschreiben zugelassen?
Oder verboten, oder geduldet?

Gruss
Kai
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 912
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Einschreibendienstbrief mit Luftpostmarke 1B
« Antwort #3 am: 20. März 2008, 21:52:37 »
hallo kai.
da hast du mir eine ziemliche nuss gegeben zu knacken. und die ist noch verdammt hart.
einschreiben waren nur den dienststellen genemigt. den soldaten waren wie wir wissen monatlich 4 marken zugeteilt. später ja dann 8 pro monat. aber was war mit den dienststellen? ich kann mir nicht vorstellen, dass die stäbe die einschreiben mit ihren privaten marken versahen. in den amtsblättern habe ich bis jetzt nichts gefunden. vielleicht kann da jemand weiterhelfen.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

 

Powered by EzPortal