Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Feldpost-Belege (ohne Vordruck) aus Ostpreußen (ab 26.1.1945) / Artillerie Regiment 109
« Letzter Beitrag von Bodo35 am 24. Februar 2024, 06:48:10 »
Hier stelle ich euch einen Brief FpNr. 12839 = Arillerie Regiment 109 vom 26.2.45 vor. Interessant ist der Inhalt: Liebe Anni, gesund und munter grüßt dich aus Ostpreußen dein Bruder Fritz..... auch ihr könnt mir schreiben, denn es besteht Verbindung mit dem Reich...... Wenn etwas besonderes vorliegt, Telegramm schicken! Die Einheit lag wohl nach Angabe auf dem verwendeten Briefkopf beim Rittergut Kukehnen unweit von Zinten. Interessant ist die Angabe im Briefkopf die Verbindungsmöglichkeiten "Post,Telegraph,Eisenbahnstation" Ich gehe somit davon aus, dass eine Telegrammverbindung darüber laufen konnte und sicher auch rege genutzt wurde.

Gruß Bodo35
2
Benachrichtigungkarten / Re: Flieger-Ausbildungs-Regiment 5
« Letzter Beitrag von Bodo35 am 20. Februar 2024, 20:07:55 »
Klasse, danke fürs zeigen. ;) Der gleiche Druckvermerk bis auf die Feldpostnummer identisch und auch ein Flieger-Ausbildungs-Regiment.

Beste Grüße
Bodo35
3
Benachrichtigungkarten / Re: Flieger-Ausbildungs-Regiment 5
« Letzter Beitrag von richardwolle am 20. Februar 2024, 17:04:45 »
Hallo
möchte auch diese karte vorstellen vom 30.03.42 (Leider gelocht)
Fp Nr.L10701 g   Flieger Ausb.Rgt.12  wird 10.42 Lw Jäger Rgt.23
Grüße richardwolle
4
Benachrichtigungkarten / Flieger-Ausbildungs-Regiment 5
« Letzter Beitrag von Bodo35 am 20. Februar 2024, 13:01:53 »
Hier eine Benachrichtigungskarte der Feldpostnummer L 11535 über Luftgaupostamt Brüssel. Interessanter Vordruck.

Gruß Bodo35
5
Geflogene Feldpost aus Danzig / Re: geflogene luftfeldpost aus danzig
« Letzter Beitrag von frank9961 am 18. Februar 2024, 18:27:37 »
für mich ist der stempel autentisch.
gruss frank
6
Newbie / Re: Ein neues Mitglied stell sich vor
« Letzter Beitrag von frank9961 am 18. Februar 2024, 18:22:42 »
hallo dieter. willkommen. meld dich einfach an und dann schauen wir weiter.
gruss frank.
7
Newbie / Re: Ein neues Mitglied stell sich vor
« Letzter Beitrag von topstar229 am 18. Februar 2024, 14:17:35 »
Willkommen!
8
Newbie / Ein neues Mitglied stell sich vor
« Letzter Beitrag von Oldman66 am 18. Februar 2024, 12:34:08 »
Hallo und guten Tag.

Ich möchte mich gerne als neues Mitglied kurz vorstellen. Mein Name ist Dieter und seit geraumer Zeit im Ruhestand. Warum ich mich hier angemeldet habe, beruht auf eine Bitte eines Freundes, der vor ein paar Jahren, bei Sanierungsarbeiten in seinem Elternhaus, Feldpostbelege seines Vaters gefunden hat. Eigentlich befasse ich mich mit Briefmarken. Da er keinen Bezug dazu hatte, hat er mir die Belege dann überlassen. Ich hatte diese dann damals kurz durchgesehen und fand zu meiner Überraschung einen Kurland-Schnellbrief.
Diesen haben ich ihm dann übergeben und angeraten den in einer Auktion zu versteigern.
Das geschah dann und wurde auch zu einem hohen Preis versteigert.
Nun sprachen wir vor kurzem mal wieder darüber und er fragte, ob ich Ihm sagen könnte, wo sein Vater im II WK überall war. Seit geraumer Zeit bin ich nun dabei zu recherchieren.
Sein Vater war ein fleißiger Schreiber und hat mindestens 1 mal die Woche nach Hause geschrieben. Schätzungsweise sind so an die 250 Feldpostbelege und Briefe (alle mit Inhalt) sowie an die 40 Karten aus Gefangenschaft zusammen gekommen. Weitere ca. 100 Belege die von seiner Frau an ihm gingen. An Hand einer handschriftlichen Notiz auf einem Zettel von ihm, denn ich gefunden habe, konnte ich schon viel übers Internet herausfinden. In dem Zettel hat er alles aufgeschrieben vom Tag seiner Musterung a. 11.11.1938 über alle Stationen inkl. Feldpostnummern bis hin zu seiner Entlassung aus russischer Gefangenschaft am 16.09.1949. Ich würde gerne den Zettel einscannen und meine noch offenen Fragen gerne dann stellen, wenn das ok ist. Der letzte mir vorliegende Brief ist vom 20.04.1945. mit der Feldpost Nr. 14548. Muss mich allerdings noch als bezahltes Mitglied registrieren.

Schönen Gruß Dieter
9
Geflogene Feldpost aus Danzig / Re: geflogene luftfeldpost aus danzig
« Letzter Beitrag von Manfred am 18. Februar 2024, 08:38:09 »
Danke für Deine Antwort. Klare Hinweise für eine Beförderung mit Luftpost sehe ich auch nicht. Insofern habe ich den Beleg evtl. in der falschen Rubrik eingeordnet obwohl es sich ja um den Stempel vom Flughafen handelt. Eine Luftpostbeförderung lässt sich meiner Meinung nach aber auch nicht ausschliessen. Einen Inhalt gibt es nicht. Den Stempel halte ich jedoch für authentisch. Deshalb habe ich auch den Vergleichsstempel noch einmal gezeigt. Ich sehe den Stempel ganz minimal über den Brief gehen. Aber das wäre ja auch bei einem falschen Stempel möglich. Auch der Briefstempel kann ein Hinweis sein, dass der Beleg OK ist. Ich habe aber keine Infos zu diesem Lehrgang gefunden, d.h. wann und wo dieser stattfand. Das interessante für mich ist in diesem Fall die Verwendung der Volkssturm-Marke in Danzig, wenn auch möglicherweise nur aus Gefälligkeit. Vorausgesetzt natürlich, dass der Stempel keine Fälschung ist, was ich weiterhin annehme. Ich finde es auch gut, manchmal nicht ganz eindeutige Belege einzustellen, vielleicht findet sich ja auf diese Weise ein Vergleichsexemplar.

Der Flughafen-Stempel wurde auch schon hier diskutiert:
You are not allowed to view links. Register or Login

Im Anhang noch einmal der Stempel auf dem dort gezeigten Beleg.

Grüsse
10
Geflogene Feldpost aus Danzig / Re: geflogene luftfeldpost aus danzig
« Letzter Beitrag von Bodo35 am 17. Februar 2024, 19:45:12 »
Danke fürs zeigen, was mich persönlich stört ist zum einen, dass der Stempel ausschließlich auf den Marken abgeschlagen ist und zum zweiten, dass sich kein Vermerk darauf befindet, Luftpost oder Luftfeldpost. Ich würde den Brief nicht in meine Sammlung aufnehmen. Ist der Inhalt noch vorhanden?

Gruß Bodo35
Seiten: [1] 2 3 ... 10