+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

13 Gäste, 1 Mitglied
Manfred

Autor Thema: Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum  (Gelesen 5300 mal)

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1687
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Dieser Stempel kommt meistens vor als Tagestempel zur philatelistischen Abstempelung von Umschlägen mit belgischen und französischen Legionsmarken.Auf echt gelaufenen Feldpostbelegen ist er selten.

B1:"SS-Feldpostprüfstelle" eng gedruckt, mit Ziffer unten im Außenring. Abstand zwischen den Stempelköpfen 58mm. Bekannt:Nr.2(r),3,7,8(s)

B2:SS-Feldpostprüfstelle" eng gedruckt, mit "am" im oberen Segment und Ziffer im unteren Segment, "geprüft" im Außenring unten. Bekannt:Nr.8.

B3:SS-Feldpostprüfstelle" weit gedruckt, mit Ziffer unten im Außenring. Abstand zwischen den Stempelköpfen 56mm. Bekannt:Nr.2(r,v).

B4:SS-Feldpostprüfstelle" weit gedruckt, mit "am" im oberen Segment und Ziffer im unteren Segment, ohne "geprüft" im Außenring unten. Bekannt:Nr.2(s).

Quelle:"Michel-Handbuch Deutsche Feldpost 1937-1945" dritte Auflage
« Letzte Änderung: 09. Januar 2010, 07:59:44 von Bodo35 »
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1516
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #1 am: 08. Januar 2010, 21:08:59 »
Hier ein Beispiel von einen Rollstempel.

Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2547
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #2 am: 08. Januar 2010, 21:22:02 »
der rollstempel kam nach dem Krieg in privathand und diese Belege sind das Ergebnis. ich habe damals auch so einen beleg hier im Forum vorgestellt. sogar mit Zensurstreifen. Wahrscheinlich alles nachKriegsmache mit originalstempel und originalstreifen....

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2547
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #3 am: 08. Januar 2010, 21:23:44 »
hier mein Beleg. Handschrift ist gleich. Soagar "FPN" 2x benutzt.

You are not allowed to view links. Register or Login
« Letzte Änderung: 11. November 2010, 17:17:33 von Feldpost-Admin »

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1516
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #4 am: 08. Januar 2010, 21:43:56 »
You are not allowed to view links. Register or Login
der rollstempel kam nach dem Krieg in privathand und diese Belege sind das Ergebnis. Wahrscheinlich alles nachKriegsmache mit originalstempel und originalstreifen....

Topstar229, da solltest Du aber Vorsichtig sein mit deine Äußerungen!!
Es gibt da viele Meinungen über diese Belege, dort mische ich mich nicht ein, aber was fest steht ist das sicher solche Belege während den 2.Weltkrieg gefertigt und abgestempelt worden sind (von den SS-Feldpostprufstellen in Berlin und Maastricht).
Die Unnötige Frankierung und die Abstempelung waren nur interessant für die Sammler damals. Die Belege wurden massenhaft diese beiden SS-Feldpostprufstellen zugeschickt (daher sieht man auch immer die gleiche Marken und Stempelungen!).

Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2547
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #5 am: 08. Januar 2010, 21:47:56 »
das erklärt aber nicht die gleiche handaschrift und verschiedene adressierungen unsere belege. nachgeweisen kann es ja nicht mehr werden, weil ja die benutzte materialen alle orginal sind (stempel, marken, streifen). beaknnt ist aber dass all diese sachen auch in privater hand sind. ich finde ja echt gelaufene bedarfsbeleg noch immer die schönste, obwohl man manche seltene stempel fast nur auf sammlerbelege findet.

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1516
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #6 am: 08. Januar 2010, 22:10:04 »
You are not allowed to view links. Register or Login
beaknnt ist aber dass all diese sachen auch in privater hand sind.

Da werde ich ja Neugierig woher diese Aussage stammt?

Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1516
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #7 am: 08. Januar 2010, 22:20:30 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Handschrift ist gleich. Soagar "FPN" 2x benutzt.

Ist auch nicht Merkwürdig. Die Briefe wurden oft von der gleiche Person geschrieben und die Adresse war Fiktiv (fast immer 07515AP= SS-Abschnitt Flandern). Wie schon gesagt die Briefe gingen als Sammelsendung von Belgien aus zur SS-FPP, wurden dort abgestempelt und sogar möglich einen Zensurstreifen angebracht und gingen wieder als Sammelsendung zurück nach die zuständige SS-Dienststelle in Belgien. Dort gelangen die Briefe wieder in Sammler- oder Händlerkreise.

Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2547
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #8 am: 08. Januar 2010, 23:24:32 »
das habe ich doch mehrmals gelesen...ich muss das mal nachsuchen. ich glaube auch bei TRS-studien....

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2547
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #9 am: 08. Januar 2010, 23:45:38 »
und hier auch noch einiges dazu: einer kennen wir...

You are not allowed to view links. Register or Login

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 951
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-0
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #10 am: 09. Januar 2010, 00:04:27 »
ähm also wenn ich darf, möchte ich mich auch mal kurz zu wort melden.
das mit den vignetten... ja das ist so eine sache...
briefe mit dem rollstempelzensur habe ich bis jetzt nur auf briefen mit satzmarken und mit mehr oder weniger bekannten absendern oder empfängern gesehen.
sammler gab es immer und auch die haben sicherlich die gelegenheit nicht ausgelassen, so einen brief abzusenden.
echte briefe gibt es. die frage erhebt sich aber...echt gelaufen oder nicht.
man sollte es sich vor augen halten. wo wurden die briefe ausgegeben? wer hat sie bekommen? wer konnte solche briefe absenden in die heimat? wieviele briefe wurden zensiert? und wie viele von der ss-prüfstelle?
es gibt briefe von den freiwilligen franzosen. die hatten bestimmt als
erste berechtigtes interesse diese marken zu bekommen-auch wegen der propaganda. denn das war der hauptgrund dieser marken. ob dieser zuschlag tatsächlich für die hinterblieben deren gefallenen verwendet wurde möchte ich mal dahingestellt lassen. biefe mit ss-zensur sind selten. mit rollstempel noch seltener. auch wurden briefe von den frfeiwilligen franzosen in der ss nicht über die ss zensurstelle zensiert sondern meistens über die auslandszensurstelle.
wie viele bleiben da noch übrig mit diesem rollstempel...
echt gelaufene briefe mit vignetten bezeichne ich persöhnlich nur solche, welche nicht unbedingt als satzbrief gelaufen sind und erst recht solche, welche mit luftfeldpost geflogen sind.
denn freiwillig hat niemand seine kostbaren marken (lupos)für so was verbraucht.
gruss euer frank
« Letzte Änderung: 09. Januar 2010, 13:52:39 von frank9961 »
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1516
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re:Rollenstempel "SS-Feldpostprüfstelle" mit 3 Wellenlinien und Datum
« Antwort #11 am: 09. Januar 2010, 00:30:28 »
Liebe Sammlerkollegen,

die Satzbriefe liefen nicht echt und wurden auch nicht echt zensiert! Sie wurden zur SS-Feldpostprufstelle geschickt nur um gestempelt zu werden und von Banderolen versehen zu werden. Dann gingen sie nach Händler oder Sammler.
Die genaue Geschichte kann man auch Lesen im Arge RB 31 Seite 865 ff. Meinen Landsmann Herr W.Keizer hat die genaue Geschichte dort sehr detailliert verfasst!

Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

 

Powered by EzPortal