+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

19 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Weiterführende Informationen Kessel- und Festungspost  (Gelesen 750 mal)

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1025
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Weiterführende Informationen Kessel- und Festungspost
« am: 08. Dezember 2020, 13:10:06 »

Guten Tag!

Aus dem  KTB des "Küstenbefehlshaber mittlere Ostsee"
Quelle: NARA T1022 R2639

(...)
OKH Gen.Stb.d.H. hat am 24.11.1944 befohlen, Memel ist selbständige Festung, damit ist K.i.A. Memel dem XXVIII.A.K. unterstellt.
(...)

(...)
25.11.1944

Gemäss MOK Ost O.Qu. B.Nr. 207291 Gkdos v. 24/11.44 wird Memel zur Festungerklärt.
(...)


---------


(...)
15.11.1944

Ausbau Gotenhafen.
OKM Skl Adm Qu Zwei MOB 5762/44 Gkdos (Bism.) befiehlt:

1.)Gotenhafen ist als Festung zur Verteidigung gegen Angriffe von See und Land auszubauen.
2.)Für die Landverteidigung ist durch Stellv.Gen.Kdo.XX.A.K. gem. dort. Vorschlag Nr. 1899/44 Gk v. 27.9.44 der äußere Ring (Ziff.1c des Bez.Schrbs.) zu erkunden und der Linienverlauf im einzelnen festzulegen.
3.)Der Ausbau der Stellungen erfolgt durch Kräfte der Kriegsmarine. Die Leitung des Ausbaues obliegt Stellv.Gen.Kdo.XX.A.K., das die entsprechenden Fachkräfte hierfür zur Verfg. stellt. Einzelheiten hierzu regelt Stellv.Gen.Kdo.XX.A.K., in unmittelbarem Einvernehmen mit "Küstenbefehlshaber mittlere Ostsee".
4.)Linienführung und jeweiligen Ausbauzustand meldet Stellv.Gen.Kdo.XX.A.K.gem. den für Stellungsbau gültigen Befehlen an OKH, erstmalig zum 1/12.44. Gez. Guderian Gen.Oberst u. Chef des Gen.Stabes des Heeres.
(...)

(...)
16.11.1944

Oberbefehlshaber der Kriegsmarine, Großadmiral Dönitz besucht die Festung Gotenhafen. In einem Vortrag vor allen Offizieren des Standortes gab Ob.d.M. einen Überblick über die Lage zur See.
(...)

(...)
18.11.1944

Gen.Kdo.XX.A.K. setzt Oberst v. Korff, Infanterieoffizier beim Stabe des "Küstenbefehlshaber mittlere Ostsee", als vorläufigen Kommandanten der Festung Gotenhafen ein. Mit Kdr. General XX.A.K. wird persönliche Aussprache für 22.11.44 festgelegt.
(...)



MfG
Feldpostmeister_at


Feldpostmeister_at

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1025
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Weiterführende Informationen Kessel- und Festungspost
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2020, 07:13:16 »
Guten Tag!

Tägliche Meldungen vom Wehrmachtsumschlagstab und der Küstenüberwachungstelle des Reichskriegshafens Gotenhafen über die Ankunft von Schiffen u. a. beladen mit Feldpost in Richtung Heimat in der Zeit  vom August 1944 bis Februar 1945



Ghafen 30.8.1944
Dampfer "Watheland" von ?
447 Sack Feldpost

Ghafen 15.9.1944
Dampfer "Moero" von Reval
623 Sack Feldpost

Ghafen 17.9.1944
Dampfer "R.O. 22" von Reval
582 Sack Feldpost

Ghafen 4.10.1944
Dampfer "Drechtdyjk" von Dünamünde
1700 Sack Feldpost

Ghafen 19.10.1944
Minenräum-Schiff "MRS XII" von Pillau
500 Sack Feldpost

Ghafen 25.10.1944
Dampfer "Peter Wessel" von Libau
431 Sack Feldpost

Ghafen 31.10.1944
Minenräum-Schiff "MRS XII" von Windau
300 Sack Feldpost

Ghafen 18.11.1944
Dampfer "Bukarest" von Libau
1180 Sack Feldpost

Ghafen 22.11.1944
Dampfer "Memphis" von Windau
500 Sack Feldpost

Ghafen 23.11.1944
Dampfer "Mimi Horn" von Libau
500 Sack Feldpost

Ghafen 28.11.1944
Dampfer "Lappland" von Libau
760 Sack Feldpost

Ghafen 3.12.1944
Dampfer "Bukarest" von Libau
1250 Sack Feldpost

Ghafen 13.12.1944
Dampfer "Bukarest" von Libau
1168 Sack Feldpost

Ghafen 16.1.1945
Transporter "H27" von Windau
400 Sack Feldpost

Ghafen 21.2.1945
Dampfer "Bukarest" von Libau
2581 Sack Feldpost

Ghafen 22.1.1945
Dampfer "Wolta" von ?
727 Sack Feldpost

Quelle: NARA T1022 R2639

MfG
Feldpostmeister_at

« Letzte Änderung: 10. Dezember 2020, 07:34:02 von Feldpostmeister_at »
Feldpostmeister_at

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1025
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Weiterführende Informationen Kessel- und Festungspost
« Antwort #2 am: 11. März 2021, 08:57:36 »
Guten Tag!

Fernschreiben

M.A.Ü

An

1) H.Gr.Weichsel/O.Qu.
2) OKM/Skl/Admiral Qu

Mit OKH/GenStdH/Op Abt/Lds Bef Nr.2513/45 g.K. v.26.2.45 ist Swinemünde als Festung im Bereich der H.Gr.Weichsel erklärt worden. Damit ist H.Gr.Weichsel/O.Qu. verantwortlich für die Bevorratung der Festung Swinemünde/Lahdfront, für die eine Besatzungsstärke von 20000 Mann = 2 Divisionen und 2000 Pferde befohlen wird. Die Bevorratung ist für 20 Tage durchzuführen. Unterlagen über bisherige Bevorratung sind vom Admiral westl. Ostsee einzuholen. Im übrigen gilt der Befehl OKH/GenStdH/GenQu/Abt.Vers.Führ. Nr. röm.1/01960/45 g.K.v.25.2.45 sinngemäss auch für Swinemünde.

i.a.
Drescher

OKH/GenStdH/Gen.Qu./Abt.Versorgungsführung
Nr.I/02460/45 g.Kdos.v.15.3.45

Quelle:NARA T78 R645

MfG
Feldpostmeister_at

Feldpostmeister_at

 

Powered by EzPortal