+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

14 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Divisione San Marco  (Gelesen 779 mal)

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Divisione San Marco
« am: 25. November 2020, 14:11:05 »
Nicht zu verwechseln mit der Legion San Marco (Legion aus kampfwilligen Soldaten der ehemaligen italienischen Armee im Raum Dubrovnik/Kroatien nach der Kapitulation der italienischen Armee), ist die 3. italienische (Marineinfanterie-) Divisione San Marco.
Die faschistische italienische Sozialrepublik (Rebubblica Sociale Italiana) stellte mit deutscher Unterstützung 1944 eine Division auf, die den Namen San Marco trug. Neben ehemaligen Marineinfanteristen des San-Marco-Regiments bestand sie vor allem aus Heeressoldaten, die den Kampf gegen die Alliierten auf deutscher Seite fortsetzen wollten (Wikipedia).

Der gebräuchliche „Posta da Campo“ Stempel trug für diese Division den Buchstaben A.

So auch auf dieser Divisionskarte vom 20. September 1944, Feldpostnummer 85978, Italienisches Artillerie-Regiment 3, gesendet nach Reggio Emilia.

Nach der Ausbildung in Deutschland wurde die Division ab Juli 1944 in Ligurien eingesetzt.

Grüsse
« Letzte Änderung: 13. März 2021, 19:25:12 von Manfred »

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Division San Marco
« Antwort #1 am: 25. November 2020, 14:16:02 »
Eine weitere Karte der Divisione San Marco mit Stempel Posta da Campo A, gesendet am 12. November 1944 nach Verona, Feldpostnummer 82986, 3. Italienische Infanterie Division.

Grüsse
« Letzte Änderung: 13. März 2021, 19:25:32 von Manfred »

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1145
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +12/-0
Re: Division San Marco
« Antwort #2 am: 25. November 2020, 19:20:42 »
Hallo Manfred,
ganz fabelhafte Karten. Herzlichen Glückwunsch!
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #3 am: 11. März 2021, 16:05:14 »
Nachfolgend zeige ich Briefe aus der Korrespondenz eines italienischen Soldaten aus Siena bei der Divisione San Marco während seiner Ausbildungszeit in Deutschland.

Trotz ihrer Bezeichnung 3ª Divisione fanteria di marina "San Marco" (3. Marineinfanterie-Division „San Marco“) gehörte diese Division zum Heer und nicht zur Marine. Nur ein kleiner Teil bestand aus Marineinfanteristen des San-Marco-Regiments und aus anderen Soldaten der königlichen Marine (Regia Marina), die den Krieg auf deutscher Seite fortsetzen wollten, der weit überwiegende Teil waren Heeressoldaten. Die Divisione San Marco wurde ab Dezember 1943 auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr und zum Teil auch in Heuberg aufgebaut, zunächst unter der Bezeichnung „3. Infanteriedivision“, ab Januar 1944 als 3. Grenadierdivision, ab März 1944 dann als 3. Marineinfanterie-Division „San Marco“. Sie bestand aus dem 5. und 6. Marineinfanterie-Regiment, aus dem 3. Artillerie-Regiment und aus weiteren Divisionstruppen, die denen der anderen Divisionen entsprachen. Die rund 15.000 Mann starke Division verlegte im Juli 1944 nach Ligurien. Teile der Divisionen San Marco und Monterosa wurden ab Oktober 1944 in den Apuanischen Alpen (Linea Gotica/Gotenstellung) gegen amerikanische und brasilianische Verbände eingesetzt. Die Division ergab sich wie alle anderen Ende April 1945.

Wie erwähnt wurde die Division hauptsächlich in Grafenwöhr ausgebildet (1. Beleg mit Feldpostnummer 83623 F, 6° Reggimento, II battaglione "Uccelli"/Italienisches Grenadier-Regiment 6, 2. Bataillon vom 22. Februar 1944 und 2. Beleg vom 12. März 1944). Im Anschluss daran ging es für den Soldaten auf den Truppenübungsplatz Heuberg (3. Beleg mit stummem Stempel vom 14. April 1944, die ersten drei Belege mit Briefstempel Ausbildungskommando XIII). Der 4. Brief mit stummem Stempel Heuberg vom 17. Mai 1944 trägt einen Briefstempel mit Feldpostnummer 85150, Italienisches Feldpostamt 3 (Feldpostamt der Division). Auf dem 5. Brief vom 21. Mai 1944 wurde der Stempel Posta da Campo A abgeschlagen. Der italienische Feldpoststempel der Posta da Campo wurden ab dem 21. März 1944 verwendet.

Grüsse
« Letzte Änderung: 12. März 2021, 08:57:29 von Manfred »

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #4 am: 11. März 2021, 16:31:45 »
Feldpostkarte vom 3. Juli 1944, Feldpostnummer 80367 C, I Gruppo, 3a batteria del 3° Rgt. di Artiglieria/Italienisches Artillerie-Regiment 3, Divisione San Marco, Posta da Campo A, gesendet nach Milano, Ankunftsstempel vom 22. Juli 1944.

Grüsse
« Letzte Änderung: 11. März 2021, 16:38:55 von Manfred »

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #5 am: 23. Juli 2021, 11:45:34 »
Feldpostbrief eines italienischen Soldaten der Divisione San Marco vom 3. September 1944, Posta da Campo A, Feldpostnummer 81083, 3. Italienische Sanitäts-Kompanie/3ª Compagnia sanità, italienischer Briefstempel mit deutscher Feldpostnummer „Comando Posta Da Campo 81083“, gesendet nach Manerbio/Brescia mit Ankunftsstempel vom 15. September 1944 und Zensurmerkmalen der Zensurstelle Brescia.

Grüsse
« Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 14:06:19 von Manfred »

Offline daflocki007

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1071
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
    • Feldpost-Angebote
Re: Divisione San Marco
« Antwort #6 am: 23. Juli 2021, 13:19:34 »
Irgendwie kommt mir dieser Beleg bekannt vor, ich glaube den habe ich vor nicht allzu langer Zeit im Netz gesehen ;)

Die 80.000er Briefstempel italienischer Herkunft finde ich sehr interessant, sieht man  wirklich selten. Daher danke fürs zeigen. Bisher habe ich leider noch keinen wirklich sauberen Abschlag gesehen, aber das ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.
Vielleicht wird diese Unterscheidung (deutsche-italiensche Herkunft) im nächsten Handbuch aufgenommen, das fehlt aus meiner Sicht noch.

daflocki007
Flo
Immer auf der Suche nach Fallschirmjäger-Feldpost
Tauschmaterial auf meiner HP You are not allowed to view links. Register or Login

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #7 am: 23. Juli 2021, 13:47:24 »
Jaja, hin und wieder geht einem was ins Netz im Netz… 8)

Grüsse

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #8 am: 29. September 2021, 11:25:27 »
Feldpostbrief aus der frühen Aufstellungszeit der Divisione San Marco in Grafenwöhr mit Stempel Grafenwöhr vom 11. Dezember 1943, Briefstempel „Kommandatur Tr. Üb. Pl. Grafenwöhr“, gesendet nach Italien, Zensur durch ABP München und italienische Zensur.

Der offene Absender lautet:
Feldpostamt Grafenwöhr
A.S.T. XIII (2.10.)
OBPF Deutschland

Die Feldpostnummern der 80 000er-Reihe und den Stempel „Posta da Campo A“ gab es erst ab März 1944.

Aus der Ausbildungszeit der Divisione San Marco sind insgesamt drei Briefstempel bekannt, sie wurden alle hier gezeigt:

Kommandatur Truppenübungsplatz Grafenwöhr
Ausbildungskommando XIII
Briefstempel der Einheit/Fp. Nr. 85150

Grüsse
« Letzte Änderung: 29. September 2021, 12:22:30 von Manfred »

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #9 am: 01. Februar 2022, 16:02:22 »
Feldpostkarte mit Motiv „Soldat mit Mückenschleier“ eines italienischen Soldaten der Divisione San Marco vom 30. März 1944, stummer Stempel aus Grafenwöhr, Feldpostnummer 84457B, 10ª Batteria Terzo Reggimento Artiglieria/10. Batterie des 3. Italienischen Artillerie-Regiments. Die Karte trägt den bekannten Briefstempel des Ausbildungskommando XIII der Division San Marco. Mit italienischer und deutscher Zensur, gesendet nach Cadelbosco di Sopra/Reggio Emilia mit Ankunftsstempel vom 21. April 1944.

Der Soldat schreibt an seine Mutter, dass er vorzüglich untergebracht ist.

Generalmajor Konrad von Alberti übernahm am 15. November 1943 die Aufstellung des Ausbildungskommandos XIII. Am 30. September 1944 übernahm er dann das deutsche Verbindungs-Kommando 182 zur Division San Marco.

Grüsse
« Letzte Änderung: 01. Februar 2022, 19:17:01 von Manfred »

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2631
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re: Divisione San Marco
« Antwort #10 am: 18. April 2022, 10:33:27 »
Schöne Karte 6.4.44 von 81548: Grenadier Regiment 5 (ital) der Divisione San Marco.

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #11 am: 22. April 2022, 23:57:19 »
Der Briefstempel Ausbildungskommando XIII und stummer Stempel aus Heuberg. Immer interessant wenn deutsche Karten von italienischen Soldaten verwendet werden.

Grüsse

Offline Manfred

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 607
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Divisione San Marco
« Antwort #12 am: 10. Mai 2022, 11:37:55 »
Feldpostbrief eines deutschen Soldaten, der als Berater bei der Divisione San Marco eingesetzt war. Stempel Posta da Campo A vom 30. September 1944, geschrieben am 28. September 1944, Feldpostnummer 80215, 16. (Panzerjäger) Kompanie Italienisches Grenadier-Regiment 6/16ª Compagnia Cacciatori Carro, Sesto Reggimento Fanteria Marina, italienischer Briefstempel mit deutscher Feldpostnummer „Comando Posta Da Campo 84168“, Regimentsstab und Stabskompanie Italienisches Grenadier-Regiment 6/Comando Sesto Reggimento Fanteria Marina, gesendet nach Gundelfingen/Schwaben, ohne Zensurmerkmale.

Aus dem Text:
„… dass ich seit Ende Juli in Italien bin bei einer ital. Div….Bin bei einer Pz. Zerst. Kp. als Berater zugeteilt u. hab es soweit ganz schön…Der Krieg wird nun seinen Höhepunkt erreicht haben; aber an ein Ende des Krieges glaub ich noch nicht…Mein Bruder war in Rumänien und hat mir nach 12 Wochen wieder geschrieben aus Ungarn… Zur Zeit bin ich in den Bergen bei Partisanenbekämpfungen denn die Schweine werden ja immer mehr! Hatten im August eine fast untragbare Hitze und habe soweit ganz gut überstanden…“

Grüsse
« Letzte Änderung: 10. Mai 2022, 12:12:10 von Manfred »

 

Powered by EzPortal