+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

11 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux  (Gelesen 277 mal)

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 974
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux
« am: 10. Februar 2019, 19:58:07 »
Hallo,
am letzten Wochenende bekam ich die Gelegenheit zum Erwerb eines netten, aussagekräftigen Beleges zum Thema der Zusammenarbeit der dt. Kriegsmarine mit der ital. Kriegsmarine vor dem Abfall von der Achse Berlin-Rom-Tokio.
Ich hatte dazu ja bereits im Artikel um die ital. Nebel-Battalione (siehe: You are not allowed to view links. Register or Login ) einige Ausführungen gemacht. Leider konnte ich zum damaligen Zeitpunkt keinen Beleg dazu anführen.

Feldpostbrief mit Norm-O vom 09.02.43 von FP-Nr M28986 = B.d.U. Verbindungsoffizier b. ital. F.d.U. Stützpunkt Bordeaux
Als Inhalt dabei ein Anschreiben mit Briefkopf vom "Oberkommando der ital. Unterseetruppen im Atlantik" als Antwort auf eine Autogrammanfrage sowie das Autogrammfoto mit Unterschrift dabei. Es handelt sich dabei um einen der wenigen ital. Träger des Ritterkreuzes des EK Fregattenkapitän Enzo Grossi (RK am 07.10.42), der dies als erfolgreicher Kommandant der ital. U-Boote Medusa und Babarigo im gemeinsamen Atlantikeinsatz erhielt.
Zum Zeitpunkt dieses Schreibens war Grossi bereits Kommandant der ital. U-Boote im Atlantik.
Beste Grüße
Leger_de
« Letzte Änderung: 10. Februar 2019, 20:02:06 von leger_de »
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 866
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux
« Antwort #1 am: 10. Februar 2019, 20:12:33 »
tolles teil.
sowas sieht man echt nicht alle tage.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline Meyer Werner

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 456
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux
« Antwort #2 am: 10. Februar 2019, 20:24:12 »
Hallo Leger_de
Schöner  Beleg Glückwunsch
Viele Grüße Werner Meyer

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1152
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux
« Antwort #3 am: 10. Februar 2019, 21:12:32 »
Einfach Klasse.
Deutsche Feldpost eines ital. Ubootfahrers und Ritterkreuzträgers.
Ich kanns kaum glauben.
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Moschus

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1267
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +9/-4
Re: ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux
« Antwort #4 am: 14. Februar 2019, 17:10:19 »
Schöne Feldpost, und selten- Glückwunsch!

                                  Gruß,  Moschus

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 974
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Re: ital. Atlantik-U-Boots-Stützpunkt Bordeaux
« Antwort #5 am: 29. März 2019, 20:52:28 »
Hallo,
hier als kleine Ergänzung noch ein Autograph eines italienischen Ritterkreuzträgers (Carlo Fecia di Cossato / Ritterkreuz am 19.3.1943 als Kdt. des ital U-Bootes "Enrico Tazzoli") mit Bezug zu den gemeinsamen U-Boot-Operationen der dt. u. ital. U-Boot-Flotten.
Hier ein Auszug aus seinem Werdegang (so von Wikipedia übernommen):
Carlo Fecia di Cossato (* 25. September 1908 in Rom; † 27. August 1944 in Neapel) war ein italienischer Marineoffizier.
Fecia di Cossato wurde an der Marineakademie in Livorno ausgebildet und 1928 zum Leutnant zur See befördert. Nach kurzem Einsatz auf See versetzte man ihn an ein italienisches Marinekommando in Tianjin (Republik China). Nach dieser Verwendung diente er auf U-Booten und nahm während des Spanischen Bürgerkriegs u. a. an zwei Sondereinsätzen in spanischen Gewässern teil.

Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war er Kommandant des in Messina stationierten U-Bootes Ciro Menotti, kurz danach übernahm er das im Atlantik (Bordeaux) operierende Boot Tazzoli. Im Atlantik versenkte er 18 Handelsschiffe (96.553 BRT) und beschädigte einige andere. Für diese Einsätze erhielt er u. a. auch hohe deutsche Auszeichnungen. Nach einem Einsatz vor der Küste Brasiliens übernahm er im Februar 1943 in Italien ein Torpedobootgeschwader.

Als am 8. September 1943 der Waffenstillstand mit den Alliierten in Kraft trat, befand sich Fecia di Cossato mit seinem Torpedoboot Aliseo zusammen mit deutschen Einheiten im korsischen Hafen von Bastia. Auf Hitlers Befehl hin versuchten deutsche Truppen, die Italiener zu entwaffnen, welche sich dem ebenso befehlsgemäß widersetzten. Cossato lief mit der Aliseo zunächst aus und griff dann die deutschen Einheiten in Bastia an, die zuvor das Schwesterschiff Ardito erbeutet hatten. Dabei verloren die Deutschen zwei U-Boot-Jäger, ein Torpedoboot (TA 11) und vier Wachboote.

Wegen des für Italien abträglichen Kriegsverlaufes und der Entwicklungen nach dem Waffenstillstand nahm er sich am 27. August 1944 in Neapel das Leben.

Die italienische Marine benannte ein U-Boot der Sauro-Klasse nach Carlo Fecia di Cossato.

Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

 

Powered by EzPortal