+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

10 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Deutsche Dienstpost Ukraine ODER Postverkehr "Durch Deutsche Feldpost"  (Gelesen 95 mal)

Offline Avatar

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 430
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Hallo,
heute mal was ungewöhnliches:

Deutsche Dienstpost Ukraine ODER Gebührenpflichtiger Postverkehr "Durch Deutsche Feldpost"?

Brief vom 11.11.1943 aus einen Ort bei Kirowograd

Briefstempel nicht lesbar - Fp.Nr. 21XXX

Wahrscheinlich wurde immer die Dienstpost genutzt aber das entsprechende Amt war bereits abgezogen aufgrund der Nähe zur Front
Vermutlich wurde der Vermerk „Durch Deutsche Feldpost“ einfach vergessen

Interessant finde ich die Namen auf dem Beleg > eine Frau schreibt ihrem Mann? Was meint ihr?

LG
Sammle alles was ich interessant finde und mit der Post / Feldpost befördert wurde von 1933-1945

Offline topstar229

  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2399
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +9/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Deutsche Dienstpost Ukraine ODER Postverkehr "Durch Deutsche Feldpost"
« Antwort #1 am: 29. Dezember 2018, 12:22:48 »
Ich denke durch deutsche Feldpost. Und dann bei einer Wehrmachteinheit abgegeben. Handschrift scheint mir auch nicht weiblich und gar nicht russischer / ukrainischer Abstimmung wie die Name vermuten lässt. Vielleicht wurde es sogar von jemandem bei der Einheit geschrieben?

 

Powered by EzPortal