+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

8 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost  (Gelesen 207 mal)

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 957
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« am: 19. Dezember 2018, 21:32:31 »
Hallo,
habe kürzlich für mich bis dato völlig unbekannte Rückantwort-Karten des DRK bekommen, welche einen roten Aufdruck " Luft-Feldpost Antwort" mit dem dazu gehörigen roten Balken tragen sowie dem Aufdruck "Ohne Luft-Feldpostmarke".
Das Ganze als Antwortkarte mit Normstempel 8.11.44 gelaufen von der Dienstselle L49123 = Stab II Flieger-Regiment 90 (Langres/F) an das DRK Landesstelle III "S" in Berlin-Zehlendorf gelaufen.
Auch der Text t recht interessant, geht es doch um einen vermissten Soldaten, der bei den Kämpfen um Cherbourg vermutlich in amerikanische Gefangenschaft geriet. Die Angehörigen konnten aufgrund vernichteter Unterlagen nicht benachrichtigt werden.
Ich vermute übrigens, dass es von diesen Karten leider keine ohne Aktenlochung geben wird, da diese vermutlich so beim DRK abgelegt wurden.
Wer kann dazu etwas Licht ins Dunkel bringen? Wer hat solche Karten?
Beste Grüße
Leger_de
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2018, 11:32:51 von leger_de »
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1150
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2018, 04:06:25 »
Hallo leger_de

hochinteressant, noch nie gesehen.

Was ist mit den Archiven des DRK passiert? Gibt es sie noch?

Beste Grüße
name301


Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Sprotte

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 423
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2018, 17:33:14 »
Danke für's zeigen leger_de!

Sowas habe ich auch noch nie gesehen.

Kann leider nicht weiterhelfen,aber wie name301 schon geschrieben hat,DRK Archiven.

Gruß und Dank Martin.

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 957
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2018, 18:06:55 »
Hallo,
ich kann leider zu den DRK Archiven nichts sagen. Mir ist bis dato auch nur noch ein zweiter Beleg begegnet, den ich hier einmal mit vorstelle:
Antwort-Karte in geringfügig anderer Ausführung (z.B. ohne rotes Kreuz über die Kartenvorderseite) am 26.05.1944 von 01459D = 7. Kp. Grenadier-Regiment 367
Wäre auch dies ggf. eine Erwähnung im Handbuch wert?
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 850
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2018, 20:02:16 »
habe ich bei mir noch gefunden.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 957
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2018, 20:24:21 »
Hallo frank9961,
bin begeistert! Hatte nicht gehofft, so schnell ein komplettes Exemplar mit anhängender Antwortkarte zu sehen.
Habe ich so wirklich auch noch nie gesehen. Was sagst denn Du als unser LuFp-Spezi dazu? Gab es dazu gesonderte Vorschriften?
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline Avatar

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 433
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2018, 10:58:07 »
Hallo...
Mir fällt der zwei Farben Stempel ins Auge, so was kenne ich nur aus Böhmen & Mähren oder dem Sudetenland
LG

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 850
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2018, 17:30:47 »
also bis vor 2 jahren waren diese bis dato noch gar nicht bekannt. die 2 bei harlos waren mit meinem teil alle, was ich bis jatzt gesehen habe. eine vorschrift über den versand, oder auch irgendeine bestimmung kenne ich nicht.
eine ausgabe vor 44  sehe ich da nicht. mal sehen was die zeit noch bringt...
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1575
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Anfrage-Karten des DRK als Luft-Feldpost
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2018, 20:33:59 »
Sehr interessante Karten. Was auffällt ist, das die Karten der Landesstelle IIIS Berlin-Zehlendorf im Kopf eine laufende Nummer haben die im November 44 schon bei über 9102 Stück lag. Die Karte aus Ende Mai 1944 bei 4643. Das würde dafür sprechen, dass diese Karten erst ab Anfang 1944 (wenn nich jährlich neu durchnummeriert wurde) versendet wurden. Daneben die Karte von Frank mit anhängender Antwortkarte die nicht nummeriert wurde und an die Landesstelle XX Zopott gerichtet werden sollte. Viele von den Karten aus Zopott wird es wohl nicht mehr gegeben haben, was wohl eine nummerieren überflüssig machte oder wurden die Karten erst nach Rückkehr durchnummeriert?. Das die Karten ohne Luftfeldpostmarke versendet wurden, lag sicher auch an der Sonderstellung des Roten Kreuzes und auch die der militärischen Dienststellen. Ich denke da wird Frank aber schon wie wild in den Feldpostamtsblättern gesucht haben. Ich bin auch gespannt was noch in diese Richtung kommt....

Gruß
Bodo35
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

 

Powered by EzPortal