+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

21 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: 76/2.2.1 Durch Feindeinwirkung verschüttet v. 1.11.44 - Postamt Karlsruhe  (Gelesen 58 mal)

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 890
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Hallo!
Hier ein Fp. Brief des Hauptmanns W.O. v. 01.11.44 (26H0561) Verw.: Schieratz von der Fp. Nr.: 03633 Haus Sonneck =
Gru. Chefarzt 7/IX Kriegslaz. 529R / U.: 9. Armee / Inh.: Hermannsbad, den (Ciechocinek, ca. 20 km. unterhalb Thorn a. d. Weichsel.
Er gehört zu der Einheit mit der Fp. Nr.: 19203 = Zugwach-Abt. 514.

Der Brief trägt den roten R 3 Stempel ( 5,6 x 1,9 cm): Durch Feindeinwirkung / verschüttet und verzögert. / Postamt Karlsruhe (B) 2.

HW33175

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 829
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +2/-0
top! den habe ich so auch noch nicht gesehen.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline fp123

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1118
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +5/-0
Hallo Heinrich!

Danke fürs Zeigen. Fehlt in meiner
Sammlung auch noch.

mfg
Hans
Geschichte der deutschen Feldpost (1938 -1945) .....was mir gefällt.

 

Powered by EzPortal