+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

14 Gäste, 1 Mitglied
leger_de

Autor Thema: Feldpostprüfstelle AOK 16  (Gelesen 394 mal)

Offline Meyer Werner

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 487
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Feldpostprüfstelle AOK 16
« am: 30. September 2017, 18:41:17 »
Hallo,
Hier ein Zensurbrief der Feldpostprüfstelle AOK16. Verschlussstreifen einer Feldpostprüfstelle mit rotem Einzeiler "Geprüft Feldpostprüfstelle"
Im Handbuch noch nicht gelistet.Es wäre bei mir die Nr.24.2  S.167
Absender=05967  2.Schwdr.Aufkl.Abtl. 20 der 20.Inf.Div.
Unterstellt der 16.Armee Nordrußland
Vorstoß auf Tichwin und Wolchowstroj sowie Kämpfe um Tichwin..
Wenn ich falsch liege, wäre ich dankbar um eine Information.
Gruß Werner

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 885
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Feldpostprüfstelle AOK 16
« Antwort #1 am: 01. Oktober 2017, 00:04:10 »
hallo Werner.
es gibt von der 16. armee 2 stempel, welche sich recht einfach belegen lassen.
einmal der mit der zeile feldpostprüfstelle oben.
und der 2. ist aptiert worden. belegbar so um den 3-17. 12.44 muss dies gewesen sein. (meine briefe haben noch am 3.12.44 den normalen stempel. und am 17.12 habe ich schon einen aptierten.
dein Brief ist von einer feldpostprüfstelle, welche sich so nicht nachvollziehen lässt, von welchem feldpostamt er zensiert wurde.
mit Sicherheit nicht von der zensurstelle der 16. armee.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline Meyer Werner

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 487
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Feldpostprüfstelle AOK 16
« Antwort #2 am: 01. Oktober 2017, 21:47:27 »
Hallo Frank,
Ich habe mal noch die Vorderseite des Briefes eingestellt.
Man kann das Datum leider nicht über den Stempel lokalisieren aber über das handschriftliche Eingangsdatum 11.12.41. Es gibt viele Feldpostprüfstellen wo auch nur ein Verschlussstreifen aufgeklebt und einen Einzeiler darauf abgeschlagen wurden. Ich denke da kann man nur über die Einheiten wo dem jeweiligen AOK unterstellt waren die Feldpostprüfstelle lokalisieren. Deine Briefe sind da natürlich sehr eindeutig.
Was würde das für einen Sinn machen wenn wie bei meinem Brief statt die Feldpostprüfstelle AOK 16 eine andere Prüfstelle geprüft hätte. Deswegen denke ich es wäre schon die FPP AOK 16.
Viele Grüße Werner

 

Powered by EzPortal