+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

16 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Beginn der Feldpost / Benachrichtigungskarten v. 28.8.39, 4.9.39 und 12.2.40  (Gelesen 883 mal)

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 881
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Hallo!
Hier einige Belege zu dem Beginn der Feldpost mit Frühdatum einer Benachrichtigungskarte:

1.
Senden v. 22.8.39, Abs.: RAD-Abt. 5/164 in Senden
Inh.: über Deutsch & Russischen Vertrag / 60 Arbeitsmänner, die aus Lüdinghausen zum Heer eingezogen wurden / Luftschutzübung

2.
Benachrichtigungskarte, Düsseldorf v. 28.8.39 zur Fp. Nr.: 17614 PSST Münster
Rgts. Stab Schtz. Rgt. 3 / U.: 3. Pz. Div. / 4. Armee in Pommern für Polen

3.
Brackwede v. 30.8.39 an Am. bei RAD-Abt. 5/164 in Senden mit Weiterleitungsvermerk an die Fp. Nr.: 09177 Sammelstelle Dortmund = 3. Kp. Bau-Btl. 90 / Eifel
(offensichtlich war die erste Benachrichtigungskarte mit der Fp. Nr.: 17614 noch nicht angekommen / bei der RAD-Einheit war jedoch zwischenzeitlich die neue Fp. Nr.: 09177 des Soldaten bekannt und der Brief wurde dorthin weitergeleitet)

4.
Brackwede v. 3.9.39 an Post-Sammelstelle Münster Westf. Fp. Nr.: 17614 / Fp. Nr. gestrichen und Zurück Vermerk v. 28.11.39
Rückseite: Nicht ermittelt / Postamt Eberswalde
(die Fp. Nr.: 17614 der ersten Benachrichtigungskarte war jetzt bekannt und die Frau schrieb an diese Nummer, die jedoch nicht mehr für den Soldaten gültig war / der Brief konnte daher nicht zugestellt werden und wurde über das offensichtlich zuständige Postamt in Eberwalde
am 28.11.39 zurückgesandt)

5.
Benachrichtigungskarte v. (533)-4.9.39 „b“, zur Fp. Nr.: 09177 PSST Münster
= 3. Kp. Bau-Btl. 90 / U.: Heerestruppe // FPA-K-Nr.: 533 = FPA 186 der 86. ID / 5. Armee / Eifel

6.
Benachrichtigungskarte ab 20.1.1940 v. 12.2.40 „b“ zur Fp. Nr.: 30948B
= 263. ID / 6. Armee / Niederrhein

HW33175

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 881
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Hallo!
Hier die Inhalte der F-H und H-F Briefe v. 22.8.39 bis zum 8.9.39.
Sie schildern die Stimmung und den Informationsstand über die politischen Ereignisse (Kriegsvorbereitung / Kriegsbeginn) des Arbeitsmanns/Soldaten und die Auswirkung auf das Leben der Familie.
 

Senden v. 22.8.39 nach Brackwede.
Abs. Am. bei RAD-Abt. 5/164 Senden.
Senden, den 22.8.39
…. Es ist ein Befehl heraus gekommen, darin steht, daß bis auf weiteres unsere Entlassung aus dem Arbeitsdienst verschoben wird. ….
Wir machen hier im Lager große Luftschutzübungen, die die dauern 3 Tage und da haben wir des Abends sehr wenig Zeit.  …
Stell Dir mal vor, daß Unmögliche ist wahr geworden, Deutschland hat mit Rußland einen Nichtangriffspackt abgeschlossen. Nun stehen der Engländer und Franzose ganz alleine da und das ist gut so, denn nun ist die Möglichkeit eines Krieges wieder etwas weiter entfernt worden. Trotzdem ist die Lage noch immer kritisch. In vergangener Nacht sind aus dem Lager in Lüdinghausen 60 Arbeitsmänner zum Heer einberufen worden. Hoffentlich verschonen sie uns damit. …..

Senden v. 25.8.39 nach Brackwede.
Abs. Am. bei RAD-Abt. 5/164 Senden.
Senden, den 24.8.39
.. ich mußte heute zum Verwalter kommen und meinen Wehrpaß abgeben. Den müßte er zum Wehrbezirkskammando schicken und da wird er nun geändert. ..
Liebe Hanna, soeben werde ich gewahr, daß die Lage sehr gespannt ist. Sie sagen hier, daß wir Sonntag noch einmal auf Urlaub kommen werden, und dann eingezogen werden. Man weiß gar nicht, wo man dran ist.  Das ist nämlich so, der Chef hat heute einen versiegelten Brief bekommen und nachher kommt die Gruppenleitung nach hier, wie das nun zusammen hängt, weiß kein Mensch. .. Organisieren tun sie hier ja alles, sämtliche Pferde und Autos sind hier beschlagnahmt worden. Das ganze Lager hier faselt vom Krieg, es ist bald nicht mehr zum Aushalten. …,

Brackwede v. 25.8.39 an RAD-Abt. 5/164 Senden
Inh. v. 24.8.39
… Hoffentlich wird die Sache mit Polen nicht schlimmer. Hier hört man alle paar Stunden was Neues. Gestern sollen tausend Mann aus Bielefeld eingezogen sein. Der Güterverkehr ist hier ganz gesperrt. Hier bei Rabeneik geht seit gestern kein Rad mehr raus. Gestern Morgen haben am Kalkwerk fast hundert Lastwagen gestanden, die alle weg mußten. Vielleicht ist Dein Vater auch schon auf Fahrt. Mönkenmöller mußte nämlich 28 Lastwagen zur Verfügung stellen. ..
Du schreibst mir da, daß Rußland mit uns einen nichtangriffspackt abgeschlossen hat. Das fehlte uns ja auch nur; aber ob das alles reine Sache ist bezweifle ich noch.  Ein Kommunist und ein Nationalsozialist können doch niemals an einem Strang ziehen. Es mag wohl im ersten Moment  so scheinen; aber wenn es richtig los geht, dann ist auch Rußland gleich zu Stelle. Dafür ist die Feindschaft viel zu groß. Gestern sind ja von den Polen zwei Deutsche Verkehrsflugzeuge beschossen worden. Ich glaube zum zweiten Mal darf das nicht vorkommen. Heute Nacht sollen ja die deutschen Truppen in Danzig einmarschieren. Ach Kurt, Du glaubst gar nicht was hier alles erzählt wird. Herr Pollmeier wartet auch jeden Tag auf einen Stellungsbefehl. Das ist ja kein Wunder wenn Danzig schon eingenommen ist; aber ich glaube so schnell geht es diesmal nicht. Er hat sich schon alles zurecht gelegt. Ich bin ja gespannt was gleich wieder durch Radio kommt.
Was G. wohl macht. Er schrieb das letzte Mal wir möchten nicht mehr Funker, sondern Soldat schreiben. Die Post müssen wir alle nach Königsberg in ein Sammellager schicken. ….

Abs.: Am bei RAD-Abt. 5/164 Senden nach Brackwede
Senden, den 26.8.39
.. Es ist nun doch wahr geworden, es wird jetzt bitterer Ernst. Wir sind schon die ganze Nacht am packen und Bekleidung abgeben, die wir nicht gebrauchen. Wir werden in Laufe des Tages oder der kommenden Nacht abmarschieren. Wohin ist unbekannt. Wir müssen unsere Zivilsachen abschicken. ……..

Düsseldorf v. 28.8.39 / Mitteilungskarte der Feldpostnummer 17614 PSST Münster = Rgts Stab Schtz. Rgt. 3 nach Brackwede.

Brackwede v. 30.8.39
An RAD-Abt. 5/164 in Senden /  Anschrift gestrichen und geändert in Fp. Nr.: 09177 Sammelstelle Dortmund = 3. Kp. Bau-Btl. 90
Inh. v. 28.8.39
..Einmal gibt es keine Freimarken und das andere Mal steht in der Zeitung, daß eine Poststelle eingetreten ist.
… Man weiß hier gar nicht, wie man dran ist. Nun bin ich gespannt, ob Du diesen Brief bekommst. … In der Nacht vom Samstag zum Sonntag konnte man vor lauter Pferdegetrappel nicht schlafen. Herr P. mußte sich am Sonntag auch stellen. Unsere Fabrik ist um diesen ganzen Quatsch schon geschlossen und wenn man dann hier zu Haus noch die traurigen Gesichter sieht, dann verliert man auch selber den Mut. Am Sonntag wurden ja im ganzen Reich Bezugsschein für Lebensmittel verteilt. Auch für Wäsche muß man einen Schein haben. .. Ja lieber Kurt, jetzt kann ich Dir auch kein Paket mehr schicken. Wohl mit Obst; aber Wurst und sonstiges gibt es nicht mehr ohne Schein. Nun wir wollen hoffen, daß diese Einteilung nicht lange anhält …

Brackwede v. 3.9.39
An Soldat Post Sammelstelle 17614 = Rgts Stab Schtz. Rgt. 3 / Vermerk: „28.11. zurück“
Inh. v. 2.9.39
Deine Karte aus Seerig und Trier habe ich gestern bekommen. … Hoffentlich bleibt es an der Westfront ruhig; aber ich glaube wenn in Polen alles so weit klar ist, dann geht es England an den Kragen und dann bist Du gleich mit an der Spitze. Auch Kurt, ich mag gar nicht daran denken. ..

Mitteilungskarte der Fp. Nr.: 09177 PSST Münster v. (533)-4.9.39 „b“ = 3. Kp. Bau-Btl. 90 /
FPA-K-Nr.: 553 = FPA 186 der 86. ID / 5. Armee

Fp. Nr.: 09177 PSST Münster v. (533)-4.9.39 „b“ = 3. Kp. Bau-Btl. 90 /
FPA-K-Nr.: 553 = FPA 186 der 86. ID / 5. Armee
Seerig, den 2.9.(39)        // Anmerkung: (Winzerdorf bei Saarburg)
Endlich komme ich dazu, Dir ein paar Zeilen zu schreiben. .
… das ich so lange nicht geschrieben habe, aber es ist Sperre. Von Dir habe ich auch keine Post bekommen. Aber das wird sich wohl bessern, denn jetzt haben wir eine Feldpostnummer bekommen, das ist dann jetzt vorläufig meine Adresse. ..
Wir liegen hier direkt an der Grenze. Wenn es jetzt los geht mit den Franzosen, dann bin ich da genau so drin wie Gustav. Heute Nacht ist die große Entscheidung, alles wartet auf den Angriff. Hoffentlich wird es nicht wahr. ….

Fp. Nr.: 09177 PSST Dortmund v. 8.9.39 „b“
Seerig, den 6.9.39       
.. Wir tragen zwar noch die Arbeitsdienstuniform aber wir gehören zum Militär.


HW33175

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1121
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Wirklich interessante Inhalte zum Kriegsbeginn.
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline fp123

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1077
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +5/-0
Ich schließe mich der Meinung von name301 an.
DANKE!

mfg
Hans

Geschichte der deutschen Feldpost (1938 -1945) .....was mir gefällt.

 

Powered by EzPortal