+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

20 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert  (Gelesen 2856 mal)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1172
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« am: 11. November 2014, 21:57:26 »
Guten Abend,

stelle hier einen Brief von U 714 vor.  Hoffe dabei aber auf Mithilfe der U-Boot-Experten, weil mir noch etwas unklar ist.

Absender des Briefes ist ein Maschinengefreiter mit dem Absender
Feldpostnummer 50495 Marinepostamt Paris = U-Boot U 714  (U 714 ist ein Typ VIIC-Boot, sogenanntes Atlantik-Boot)

Zu diesem Zeitpunkt befand sich laut Literatur U 714 in La Rochelle (La Pallice), welches ab dem 25.08.1944 eingeschlossen war.

Das Datum des Briefeinhaltes ist der 20.08.1944. Im Inhalt weist er darauf hin, dass es wieder auf Feindfahrt geht ("kleiner Ausflug").
U-714 ist am 21.08. ausgelaufen, am 25.8. wieder eingelaufen umd am 27.8.44 erneut ausgelaufen (Siehe Scan mit kurzer Übersicht über U 714 aus U-Boot-Archiv).

U-714 wurde nach Norwegen evakuiert, wo es am 20.10.1944 in Farsund eingetroffen ist.

So weit so gut.

Der Brief hat aber einen Tagesstempel vom 28.09.1944 und einen Briefstempel mit der Feldpostnummer (schwacher Abdruck)
47571 = 11. U-Boot- Flottille
Die 11. U-Flottille war aber in Bergen Norwegen eingesetzt.

Der Brief ist also in Norwegen gestempelt worden. Da U 714 erst einen knappen Monat  (20.10.44) später in Norwegen angelangt ist, muss der Brief anderweitig nach Norwegen gelangt sein.

Vermutlich mit einem anderen aus La Pallice (La Rochelle) evakuierten U-Boot.
Aber mit welchem? Nach längerem Suchen in der Literatur bin ich bisher nur auf eine etwas zweifelhafte Spur gestoßen.

In dem Buch von Blair "Der U-Boot-Krieg, Die Gejagten" steht auf Seite 716:

" U 445 und U 650 unter Rudolf Zorn hatten beide Munition von Lorient nach La Pallice gebracht und liefen am 22.08.44 wieder aus, um direkt nach Norwegen zu fahren. U 650 erreichte Bergen am 22. September nach einer furchtbaren Reise von 32 Tagen."

In anderer Literatur steht aber , dass U 650 von Lorient abgefahren  ist und nicht von La Pallice.

Falls nicht U 650, dann wüßte ich nicht , welches Boot die Post mitgenommen haben kann.

Ich hoffe, auf Euch und Euer Wissen und Literatur (Kriegstagebücher usw).

Vielleicht kann und will mir jemand helfen.

Viele Grüße
name301





 





« Letzte Änderung: 12. November 2014, 07:31:33 von name301 »
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1649
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« Antwort #1 am: 12. November 2014, 22:26:35 »
Sehr harte Nuss.

Eventuell Datumsfalscheinstellung im Monat statt 10 hier 09 eingestellt. Dann würde es auch mit U-714 passen und der Beleg sollte innerhalb von 8 Tagen doch von Farsund nach Bergen gekommen sein um sich dort seinen Briefstempel abzuholen.

Beim Durchsehen der anderen Beiträge zu dieser Rubrik ist mir der Beitrag You are not allowed to view links. Register or Login aufgefallen hier der Beleg vom 25.10.1944. Der Stempel ist meiner Meinung nach der Gleiche. Hier wäre Interessant, wann der Inhalt geschrieben wurde.

Gruß
Bodo35
« Letzte Änderung: 12. November 2014, 22:38:36 von Bodo35 »
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1172
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« Antwort #2 am: 13. November 2014, 07:52:27 »
Guten Morgen,

Bodo35, danke für deinen Hinweis mit den anderen La Rochelle-Belegen. Der Stempel könnte durchaus derselbe sein.
Leider haben die Belege alle keinen Inhalt, wie der Autor schreibt.

Bezüglich eines Transportes mit einem anderen U-Boot bin ich jetzt auf U 763 gestoßen (Typ VIIC-Boot).

Laut U-Boot-Archiv ist U 763 am 23.08.44 aus La Pallicie ausgelaufen und am 25.09.44 in Bergen angekommen. So wie es aussieht, war U 763 das einzige Boot, welches in Frage kommt. (das von mir oben erwähnte U 650 ist laut U-Boot-Archiv aus Lorient ausgelaufen, nicht aus La Pallice)

Datumsfehleinstellungen passieren immer mal, sind aber relativ selten.Wäre ein blöder Zufall.
Ich glaube nicht daran, dass der Absender den Brief mit seinem eigenen Boot befördert hat. Dann hätte er den Brief noch nicht am 20.08. schreiben brauchen. Er wollte seine Angehörigen informieren, dass er wieder rausfährt.  Ich denke, dass die Postverbindung schon nicht mehr funktioniert hat und die Post deshalb einem anderen Boot mitgegeben wurde, und das kann eigentlich nur U 763 gewesen sein.

Freue mich über weitere Meinungen.
Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1649
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« Antwort #3 am: 13. November 2014, 13:07:49 »
Mit U-763 könnte durchaus hinkommen. Würde auch zum anderen Beleg vom 25.09.44 und dem Feldpostnormstempel passen. Jetzt gilt es nur einen identischen Briefstempel nachweislich aus Bergen zu belegen. Wenn es so sein sollte ist dies meiner Meinung nach als Nachtrag in das Handbuch aufzunehmen.

Die Theorie mit dem eigenen Boot ist nicht abwegig, da es ja sein konnte das er die Post abgegeben hat und ein Postsack ohne Kenntnis des Soldaten auf das eigene Boot mit noch anderen Poststücken aus La Rouchelle kam und so befördert wurde.

Gruß
Bodo35
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1172
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« Antwort #4 am: 13. November 2014, 20:00:23 »
Hallo,

einen identischen Briefstempel mit der Nummer 47571 = 11. U-Flottille habe ich leider bei meinen u-Bootbelegen nicht gefunden. Nur einen kleineren aus dem Jahr 42.

Vielleicht hat jemand den passenden Stempel in seiner Sammlung und stellt ihn hier ein?

Bezüglich des Feldpostnormstempels sind die Norwegensammler gefragt. Habe mir noch vor kurzem sagen lassen, dass diese sehr kleinen Unterbuchstaben im Normstempel typisch für den nördliche Bereich sind. Das hieße dann auch, dass der andere Beleg aus La Rochelle (oben vorgestellt, Artillerieabteilung)  wahrscheinlich auch per U-Boot nach Norwegen gelangt ist.

Bodo35, Du sprichst nochmal die Theorie mit der Postbeförderung auf dem eigenen Boot an. Dagegen spricht ja das Datum des Tagesstempels (28.09.44), und U 714 kam erst am 20.10.44 an.

Ein Nachtrag ins Handbuch ist meines Erachtens etwas fraglich, weil die Festung La Rochelle laut Handbuch ab dem 25.8.44 eingeschlossen war. Der Brief aber evtl mit U-763 schon am 23.8.44 La Rochelle verlassen hat. Genau genommen ist es dann keine Festungspost.

Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1153
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Re: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« Antwort #5 am: 15. November 2014, 10:10:20 »
Hallo name301!

Hier ein Fp. Brief v. 31.7.44 "e" der Fp. Nr.: M 47571 = 11. U.-Flott. Kdo. in Norwegen.
Der Briefstempel ist anders aufgebaut, als auf Deinem Beleg.
Total identisch ist jedoch der Feldpostnormstempel 01 mit dem kleinen "e".

Grüße
HW33175

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1172
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Brief von U714 aus La Rochelle nach Norwegen evakuiert
« Antwort #6 am: 15. November 2014, 16:56:55 »
HW33175, danke für den eingestellten Beleg. Ein identischer Briefstempel wird sich wohl auch noch irgendwann finden.

Meines Erachtens ist der Brief aus La Rochelle mit einem U-Boot, wahrscheinlich  mit U 763 nach Bergen in Norwegen gelangt. So werde ich den Beleg jetzt auch beschreiben.

Ich glaube , es ist nicht verkehrt, wenn man seine Festungsbelege der Atlantikfestungen gerade aus der Anfangszeit bzgl. Normstempel und Briefstempel überprüft. Vielleicht findet sich noch irgendwo ein "Norwegerbeleg" mit U-Boot transportiert.

Danke für Eure Mitarbeit.
Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

 

Powered by EzPortal