+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

17 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Minenkommando Dänemark  (Gelesen 2417 mal)

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 870
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Minenkommando Dänemark
« am: 16. Oktober 2013, 21:15:15 »
Wie gestern schon bezüglich der Thematik Urkundenverleihung nach Kriegsende erwähnt, möchte hiermit noch einige Belege aus einem Nachlass zum Minenkommando Dänemark vorstellen.
Das Minenkommando Dänemark bestand vom 11.05.1945 bis 30.09.1945 und wurde von den englischen Besatzern zur Räumung der Landminen (Panzer- & Personenminen) entlang der dänischen Küste unter deutschen Kommando aufgebaut. Das Pi. Btl. 1060, von dem dieser Vorgang stammt, war im Lager Oksböl (Südlager) stationiert. In diesem Lager waren u.a. auch sehr viele Flüchtlinge untergebracht.
Das Minenräumen war eine ausgesprochen gefährliche Tätigkeit, von dem allein beim Pi. Btl. 1060 ca. 50 Tote und 122 Verletzte zeugen.
Folgende Belege habe ich einmal zusammen gestellt:
1.) Urkunde zum silbernen Verwundetenabzeichen für Verwundungen beim Minensuchen
2.) ein Dokument, welches den vorgenannten Umstand unterstreicht
3.) Ausschnitt aus der Uniform mit dem Kennzeichnungs-Aufnäher der Minensucher
4.) gebührenfreie Postkarte vom 17.8.45 F-H
5.) Brief nur mit Dienstsiegel "Minenkommando Dänemark" lt. Inhalt vom 21.06.45, welcher vermutlich im Postaustausch befördert wurde mit aussagekräftigem Inhalt
6.) Postkarte mit Zurück-Vermerk wegen dienstlicher Inhalte
7.) letzte Seite aus dem Tagebuch des Soldaten mit Bericht von der Auflösung des Minenkommandos vom 30.09.45

Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline Moschus

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1199
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +6/-4
Re: Minenkommando Dänemark
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2013, 21:22:12 »
Hallo, leger_de,
Habe mir Deine Aufstellung der Minen-Räumung angesehen und finde sie echt gut.
Dazu hätte ich aber doch eine Frage.
Sind beim Minen-räumen nur Pioniere eingesetzt worden, oder waren auch andere Einheiten mit im Einsatz?

   Gruß,  Moschus

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 870
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Minenkommando Dänemark
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2013, 21:45:12 »
Hallo Moschus,
meines Wisses nach sind zumindest bei der Räumung der Landminen in Dänemark nur Pionier-Einheiten beteiligt gewesen. Ist aber nicht mein Spezialgebiet.
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 870
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Minenkommando Dänemark
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2017, 21:34:49 »
Ich habe dazu kürzlich einen erstklassigen Film gesehen: Unter dem Sand - Das Versprechen der Freiheit
Für jeden, den dieses Thema interessiert, eine echte Bereicherung.
Wenn ich dem sehr gut recherchierten Film folge, handelte es sich übrigens nicht nur um Pionier-Einheiten. Es wurden wohl viel mehr alle Soldaten herangezogen, denen man regional habhaft wurde.
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

 

Powered by EzPortal