+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

19 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Briefstempel (n) mit Feldpost-Nummer 60.000 ff.  (Gelesen 1973 mal)

bootmanager

  • Gast
Briefstempel (n) mit Feldpost-Nummer 60.000 ff.
« am: 24. Juli 2007, 10:08:09 »
Anbei ein wiederverwendeter Beleg aus 3 . 45 .
von Kommando der 905. Division !
...
Die Division mit der höchsten fortlaufenden Nummer hat die Nummer 719.

Über der 719. standen noch die:

805.Infantriedivision
905.Spezialdivision
und die 999.Leichte(Afrika)Division.
Wer hat weiterreichende Lit. zu dieser Div. ?
Ein späterer Brief von 4.45 des selben Soldaten
hat die Nummer der Festungs Kompanie 500.
Ich denke die 905 Div. war eine AuffangDiv. ?
MFG
Bootmanager

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 977
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Briefstempel (n) mit Feldpost-Nummer 60.000 ff.
« Antwort #1 am: 24. Juli 2007, 10:09:46 »
Division Nr. 905

1. Aufstellung:

* 7.1.1945 im WK V durch Umbenennung der Division von Witzleben am Oberrhein als Stab mit
unterstellten Truppen; leichte SS-Panzerjäger-Kompanie 95, leichte Artillerie-Abteilung 905 und
Pionier-Kompanie 905; März 1945 in der Pfalz vernichtet.

2. Unterstellung:

1945    Februar/März    LXXXIX  1. Armee    "G"   Westen  Saarpfalz   
1945 April    Verbleib unbekannt

Quelle: VMD Organisationsgeschichte der deutschen Wehrmacht (CD-Rom)

Zitat:

    Am 1. September 1944 erfolgte der "Walküre"-Aufruf für den Wehrkreis V, einschließlich für die Lehrgänge und Schulen. Aufgestellt wurden die Kampfgruppen A/V, B/V, C/V, und D/V mit Kopfstärken um 2200 Mann. Die Kampfgruppen erhielten im September Feldpostnummern, wurden jedoch nicht geschlossen eingesetzt, sondern in verschiedenen Felddivisionen (16, 159, 189, 198, 338 und 716) eingegliedert. Im Dezember 1944 und Januar 1945 wurden im Rahmen des "Gneisenau"-Einsatzes für diverse Grenadier-Bataillone (E/V, F/V, G/V, K/V) und Kampfgruppen (L/V, M/V, N/V, O/V, P/V) weitere Feldpostnummern ausgegeben. Auch diese Einheiten wurden in die Verbände der 19. Armee eingegliedert, ebenso im Februar und März 1945 die mit Feldpostnummern versehenen Grenadier-Regiment Oberrhein und das Zollgrenzschutz-Bataillon Oberrhein. Im Januar 1945 wurde auch das Divisions-Kommando der Division 405 in das Feldheer überführt. Ebenso entstammten die seit Februar 1945 im Einsatz befindlichen Divisionen 805, 905 und die Brigade 1005 dem Wehrkreis V.


Quelle: You are not allowed to view links. Register or Login

Max
« Letzte Änderung: 24. Juli 2007, 10:13:26 von Feldpostmeister_at »
Feldpostmeister_at

 

Powered by EzPortal