+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

26 Gäste, 1 Mitglied
Sprotte

Autor Thema: Auf dem Felde der Ehre gefallen  (Gelesen 3819 mal)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Auf dem Felde der Ehre gefallen
« am: 17. Juli 2013, 20:59:00 »
Hallo,

habe folgenden Brief neu erworben.
Tagesstempel vom 20.06.40 an Oberfeldwebel mit Feldpostnummer
24920 = Stab mit Stabsstaffel Kampfgeschwader 55

Seltener Zurück-Vermerk: "Auf dem Felde der Ehre gefallen" (Siehe Handbuch s. 134 Nr. 19.19)

Zu dem Oberfeldwebel habe ich noch Infos gefunden.

Er war Flugzeugführer in der Stabsstaffel (Heinkel He 111) Kampfgeschwader 55.

Am 14 Juni 1940 bei einem Feindflug in Frankreich abgestürzt. Dabei ist die gesamte Besatzung ums Leben gekommen, u.a. Oberleutnant Müller als Beobachter und Staffelkapitän und Hauptfeldwebel Witt als Bordschütze und Spieß der Staffel. (Quelle: Chronik Kampfgeschwader 55 "Greif")


Der Zurück-Vermerk ist unterschrieben von Oberleutnant Höfer, Staffelführer und späterer Major u. Kommandeur II. Gruppe  und Ia des KG 55.
Am 3. September 43 Ritterkreuz, am 18. November 44 Eichenlaub.

Viele Grüße
name301

Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1055
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +12/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #1 am: 17. Juli 2013, 21:33:24 »
Wirklich toller Beleg. - Mein Glückwunsch!
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #2 am: 18. Juli 2013, 07:59:55 »
Guten Morgen,

hier noch ein Brief vom 24.2.40 an einen Oberbootsmann mit der Feldpostnummer
09369 = Zerstörer "Leberecht Maaß"

Der Zerstörer "Leberecht Maaß" ist am 22.02.40 zusammen mit dem Zerstörer "Max Schultz" bei dem Unternehmen "Wikinger"(Vorstoß in die Doggerbank) beim Ausweichen eines deutschen Luftangriffs in ein Minenfeld geraten und mit fast der gesamten Besatzung gesunken. Bei "Max Schultz" gab es gar keine Überlebenden.
Es waren diese die ersten deutschen Zerstörerverluste im Zweiten Weltkrieg.

Zurück-Aufkleber mit dem Text:
     Leider unbestellbar, da
            Empfänger
auf dem Felde der Ehre geblieben

Daneben Briefstempel mit Nummer 31314 = 2. Zerstörer-Flottille.

Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1515
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #3 am: 18. Juli 2013, 15:53:57 »
Hallo Sammlerfreunde,

da kann ich Leger_de nur Zustimmen, wirklich tolle Belege! Glückwunsch Name301.

Übrigens in mein, im November, herauszugeben Buch "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg", wird auch näheres erklärt über den Vorgang und die Richtlinien für die Dienststellen gefallener Soldaten.

Beste Grusse Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #4 am: 18. Juli 2013, 16:48:44 »
Postschutz,

auf das Buch bin ich schon gespannt.
Ich hoffe, Du bringst schon Exemplare zur ARGE-Versammlung mit.

Viele Grüße
Name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1055
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +12/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #5 am: 18. Juli 2013, 19:47:46 »
@Postschutz
Dein Buch wird seit langer Zeit mal wieder eine sehr lohnende Anschaffung. Ich bin auch schon wirklich gespannt und hoffe  ebenfalls, es spätestens zum ARGE-Jahrestreffen in der Hand halten zu können.

@name301
Zum Thema "Auf dem Felde der Ehre gefallen" habe ich auch noch einen Beleg mit etwas anderer Ausführung des Hinweiszettel. Wie es der Zufall will, sogar vom Zerstörer „Max Schultz“, der ja in Deiner Beschreibung schon erwähnt wurde.
Brief H-F vom 11.3.40, welcher zuerst mit offener Angabe an ein Besatzungsmitglied des Zerstörer „Max Schultz“ gerichtet war. Diese Angabe wurde dann geschwärzt und auf die Nummer M19592 = 1. Zerstörer-Flottille Zerstörer Z 3 "Max Schultz" umgeschrieben. Der Hinweiszettel trägt die Feldpostnummer M30470 = 1. Zerstörer-Flottille.

Text des Hinweiszettels:
"Aushändigung konnte leider nicht erfolgen, da Empfänger auf dem Felde der Ehre gefallen ist.
Feldpostnummer M 30470"

Der Zerstörer Z 3 "Max Schultz" war ein Zerstörer des Typs 34.
Z3 ging gemeinsam mit Z1 (Zerstörer "Leberecht Maaß"), wie schon von name301 beschrieben, am 22.2.40 beim Unternehmen "Wikinger" auf der Doggerbank verloren. Er wurde, im Verband mit anderen Zerstörern fahrend, versehentlich von deutschen Bombern He111 der II./KG.26 angegriffen, lief daraufhin in ein britisches Minenfeld und sank kurz darauf mit der gesamten Besatzung (308 Mann).
Diese Informationen habe ich mit mehreren Quellen abgeglichen. Fraglich ist für mich jedoch, warum unter dieser FP-Nr. der Zerstörer „Max Schultz“ noch nach diesem Datum im Kannapin bei der 5. Zerstörer-Flottille und dann später noch bei der 6. Zerstörer-Flottille geführt wird. Handelt es sich dabei ggf. um einen der bekannten "Kopierschutz-Fehler" die Herr Kannapin zur Erkennung von Urheberrechtsverletzungen eingebaut hatte?
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #6 am: 18. Juli 2013, 21:17:59 »
Zerstörer „Max Schultz“ gehörte nie zur 5. oder 6. Zerstörerflottille. Warum dieser dort eingetragen wurde ist mir schleierhaft. Eventuell Eintragung bei der 5.Z.-Flottille, da die 1. Z.-Flottille im April 1940 aufgelöst wurde und die noch vorhandenen Boote sind dorthin übernommen worden. Da das Boot aber erst im Februar gesunken ist wurde es sicher noch für die 5.Z.-Flottille geplant und dort mit eingetragen. Gerade auch für die Nachläufer der Feldpost, die an das Boot gerichtet wurde.
Die hier vorgestellten Belege sind sehr schöne Belegstücke aus der Anfangszeit des Zerstörerkrieges. Danke fürs vorstellen.

Gruß
Bodo35
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline Feldpostleitstelle

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 722
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
  • Feldpostleitstelle
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #7 am: 20. Juli 2013, 14:49:48 »
Hallo Postschutz,

ich freue mich auch schon auf Dein Buch. Für mich auf jeden Fall 1 Stück reservieren.
Ich bringe das Ganze dann auch im ARGE Rundbrief, bitte mir dann Bescheid geben.

Gruß
Feldpostleitstelle
Karl-Heinz Utz
Mein Sammelgebiet die "Stummen Stempel" der Feldpost
und Heimatsammlung alles von der SS-Kaserne Ellwangen

Offline Tiger213

  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2184
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +2/-2
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #8 am: 20. Juli 2013, 16:37:58 »
Hallo Postschutz,
freu mich ebenfalls auf das Buch - bitte auch  1x reservieren  :)
Gruß Sigi
Heimatraum (München/Bayern)
Stempel aller Art und Form

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1515
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #9 am: 21. Juli 2013, 09:41:41 »
Hallo an Alle,

geplant ist es, um das Buch beim nächsten ARGE-Treffen mitzunehmen. Danke für eure positive Rückmeldungen.

Beste Grusse Postschutz.
Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline richardwolle

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 325
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Auf dem Felde der Ehre gefallen
« Antwort #10 am: 21. Juli 2013, 10:02:38 »
Bitte auch das Buch für mich reservieren , bis dann im November.
viele Grüße richardwolle
Deutsche Feldpost in Kroatien
Feldpostbesonderheiten nach Handbuch
alles was interessant ist und mit Feldpost zu tun hat

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1134
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
M 19592 = Z 3 "Max Schultz" v. 7.12.39 (01M0003) Verw.: Hamburg
« Antwort #11 am: 30. August 2020, 12:03:39 »
Hallo!
Hier ein Feldpostbrief v. 7.12.39 (01M0003) Verw.: Hamburg von der Fp. Nr.: M 19592 = Zerstörer 3 "Max Schultz".
Inhalt:
Hamburg, den 6.12.39
... Ich bin froh, daß wir in Hamburg liegen und nicht in Kiel oder Wilhelmshaven, wo es 1. von Marine wimmelt, 2. gegenüber dieser Stadt nichts los ist. ..

HW 33175

 

Powered by EzPortal