+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

22 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte  (Gelesen 2003 mal)

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-0
Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« am: 16. Juni 2013, 16:07:21 »
Habe hier mal eine recht ausgefallene Variante der Churchill-Spottkarte (DV: Ashelm 5503 25 / 2. Auflage) als Benachrichtigungskarten-Vordruck für die Feldpostnummer 38816 = Heeres-Kraftfahr-Bezirk XX
Hat jemand von Euch so eine Variante schon mal gesehen?
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 908
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #1 am: 16. Juni 2013, 16:56:17 »
das ist mir absolut neu, dass die Druckerei auch diese als Benachrichtigungen gedruckt hat. es kann nur nachträglich aufgedruckt worden sein.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline Schützendivison

  • Feldpostschaffner
  • *
  • Beiträge: 57
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #2 am: 16. Juni 2013, 19:57:15 »
Top Beleg, noch nie gesehen! Ob es weitere von anderen Einheiten gibt ? Gruss

Offline daflocki007

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1006
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
    • Feldpost-Angebote
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #3 am: 16. Juni 2013, 22:48:37 »
Wirklich faszinierend!

Sehe ich das richtig, die Feldpostnummer wurde gedruckt?
Würde ja eigentlich wenig Sinn machen, so viele davon wird man ja wohl kaum gebraucht haben. Ich kann mir kaum Vorstellen, dass das beim Verlag geschah, vielleicht eine Truppenanfertigung vor Ort, die haben einfach die Rückseite nach Bedarf zusätzlich bedruckt? So ganz mittig liegt die Rückseite ja nicht, oder liegt das am Scan?

Ortsstempel aus Kassel auf Feldpostbrief, tzzzz ;) Da hatte wieder einer nicht aufgepasst.

daflocki007
Flo
Immer auf der Suche nach Fallschirmjäger-Feldpost
Tauschmaterial auf meiner HP You are not allowed to view links. Register or Login

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1170
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #4 am: 17. Juni 2013, 10:01:33 »
Hallo leger_de,

mit den verschiedenen Spottkarten hast Du mal wieder was schönes ausgegraben.

Und diese hier ist schon sehr interessant. Es gibt anscheinend nichts, was es nicht gibt. Man muss nur lange genug suchen.

Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1039
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-0
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #5 am: 17. Juni 2013, 21:46:54 »
Hallo daflocki007,
gut möglich, dass der rs. Aufdruck erst später durch die Einheit vorgenommen wurde. Dies war z.B. ja auch bei Regimentskarten oder Weihnachtskarten üblich, die vielfach auf den amtlichen Kartenvordrucken gedruckt wurden. Der Druck an sich ist absolut sauber und gerade. Benachrichtigungskarten mit festem Eindruck der Feldpostnummer sind nicht ganz so selten anzutreffen (siehe anhängende Beispiele). Nur in Kombination mit einer Spottkarte habe ich dies eben noch nie gesehen.
Auch Abstempelungen mit offenem Tagesstempel unter vorschriftswidriger Angabe der Feldpostnummer kommen insbesondere bei ortsfesten Einheiten im Reich recht häufig vor.
Beste Grüße
Leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline fp123

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1194
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +5/-0
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #6 am: 18. Juni 2013, 11:56:29 »
Hallo leger_de,

danke für`s Zeigen!

Mit freundlichen Sammlergrüßen

Hans
« Letzte Änderung: 25. Juni 2013, 20:37:05 von fp123 »
Geschichte der deutschen Feldpost (1938 -1945) .....was mir gefällt.

Offline Feldpostleitstelle

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 722
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
  • Feldpostleitstelle
Re: Churchill-Spottkarte als Benachrichtigungskarte
« Antwort #7 am: 19. Juni 2013, 21:26:47 »
Hallo Leger_de,

das ist etwas für den nächsten ARGE Rundbrief.
Bitte lass mir einen Scan zukommen
Gruß
Feldpostleitstelle
Karl-Heinz Utz
Mein Sammelgebiet die "Stummen Stempel" der Feldpost
und Heimatsammlung alles von der SS-Kaserne Ellwangen

 

Powered by EzPortal