+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

30 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Zensurstempel AOK 1  (Gelesen 1188 mal)

Offline Paul Bäumer

  • Feldpostbote
  • *
  • Beiträge: 1
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Zensurstempel AOK 1
« am: 08. April 2013, 20:41:41 »
Als eigentlicher Urkunden-/Ordensammler habe ich mir jetzt das Michel-Handbuch zugelegt und durchforste nun meine FP-Bestände in den Urkundenkonvoluten.

Hier mein erster Zuordnungsversuch. M.E. handelt es sich hier um den Zensurvermerk des AOK 1 (4.3. Seite 153 des Handbuches)

Die 2 Briefe kommen aus Frankreich, sind in französisch geschrieben, haben keine Schwärzungen, den Klebestreifen "Geprüft Feldpostprüfstelle" mit dem Prüferstempel römisch II im Kasten.
Empfänger-FP-Nr ist 22085 A = Stab II Pz GrenRgt 140 (auf der Krim). Die beiden Briefe sind vom Mai und August 1942. Im August sollte das Regiment jedoch bereits dem AOK 2 unterstellt sein (?)
Könnt Ihr die Angaben soweit bestätigen ?

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1153
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Zensur AOK 1 Michel A5 S. 153.4.3 mit Prüferzeichen röm. III
« Antwort #1 am: 14. September 2013, 16:51:47 »
Hallo!
Ein weiteres Beispiel mit dem Prüferzeichen röm. III, auf der Rückseite und Inhalt abgeschlagen.
Dazu Schwärzung der Ortsangabe.

Fp. Nr.: 18317D v. 09.4.44 "b"
8. Kp. IR 748 / U.: 708. ID
Frankreich / Royan

HW33175

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1648
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Zensurstempel AOK 1
« Antwort #2 am: 15. September 2013, 07:50:56 »
Hallo Paul Bäumer,
 
deine Recherche ist hier sehr gut gelungen und die Zuordnung des Verschlussstreifens nebst Prüferstempel (II) zum AOK 1 ist vollkommen richtig. Auf dem unteren Brief ist handschriftlich noch eine 3-stellige Kennziffer notiert. Diese 796 gehörte zum Feldpostamt 140 der 22. PzDiv. Das GrenRgt 140 wurde im Juli 1942 erst aus dem Schützenregiment 140 umbenannt und unterstand da noch der 22.Pz.Div.. Daher kann es hier zu Überschneidungen gekommen sein, da in diesem Zeitfenster gerade im Bereich der 22. Pz.Div. und 27. Pz.Div. recht viele verschiebungen stattgefunden haben, welche aber räumlich gesehen keine größeren Unterschiede für die Zuleitung der Feldpost darstellte. Um hier die Versorgung der Truppe mit Nachrichten aus der Heimat und umgekehrt weiter sicherstellen zu können, wurde bis zur entgültigen Umstellung die Feldpost weiter über die alten Feldpostämter geleitet.

Gruß
Bodo35
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1153
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Re: Zensurstempel AOK 1 Typ 4.3
« Antwort #3 am: 16. Februar 2015, 17:46:59 »
Hallo!
Ein weiteres Beispiel:
Fp. Nr.: 47288A v. 30.10.42 "e"
Stab III Fstg. IR 855
U.: 344. ID / 1. Armee
Frankreich in Aufstellung, dann Bordeaux
Zensur:
Verschlußstreifen einer Feldpostprüfstelle
und Prüferstempel (Rahmenstempel mit römischer Zahl) hier: V auf Rückseite und Inhalt
HW33175

 

Powered by EzPortal