+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

29 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Feldpost an Gefangenen im Kriegswehrmachtsgefängnis Kiew  (Gelesen 2829 mal)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1172
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Hallo,

hier ein Brief und eine Karte an einen Gefreiten, der ca 6 Monate im Kriegswehrmachtsgefängnis Kiew eingesessen hat.

Einmal an offene Anschrift, einmal an Nummer 16888, Abteilung II
16688 = Standortkommandantur Kiew.

Jeweils mit Geprüft-Stempel auf der linken Vorderseite und auf dem Inhalt.

Ist diese Zensur dem Bereich Gefängnisse , Wehrmachstgefängnisse (Seite 171, Nummer 2) zuzuordnen oder dem Bereich Zensurstempel der Postzensurstelle eines Gefängnisses/Zuchthauses (Seite 176, Nummer 15) ?



Viele Grüße Name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +12/-0
Re: Feldpost an Gefangenen im Kriegswehrmachtsgefängnis Kiew
« Antwort #1 am: 14. März 2012, 21:28:56 »
Moin name301,
besten Dank für´s Einstellen. Wirklich interessante Belege!
Ich würde die Zensur unter "Feldpostzensur besonderer Benutzergruppen", also Seite 171 Nummer 2.1, einordnen, da es sich um Zensur eines Wehrmachtgefängnisses handelt.
Bei der auf Seite 176 unter Nummer 15 beschriebenen Zensur handelt es sich um Feldpost eines Soldaten (der nicht in einem Gefängnis saß) an z.b. einen zivilen Gefangenen in einem Gefängnis/Zuchthaus. So würde ich die Beschreibung zumindest interpretieren.
Beste Grüße
leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1172
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Feldpost an Gefangenen im Kriegswehrmachtsgefängnis Kiew
« Antwort #2 am: 14. März 2012, 21:50:28 »
leger_de,

danke für Deine Einschätzung.  Dem schließe ich mich an.

Viele Grüße

Name301

Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1649
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Feldpost an Gefangenen im Kriegswehrmachtsgefängnis Kiew
« Antwort #3 am: 15. März 2012, 06:20:44 »
Hierbei handelt es sich eindeutig um Wehrmachtsgefängniszensur.
Hier einen Vordruck aus dem Wehrmachtsgefängnis Graudenz mit Eingedruckten Zensurfeld und Zensurvermerk. In Gegenrichtung sicher auch so zensiert nur halt nicht auf dem Vordruck sondern einer freien Stelle im Brief.

Gruß
Bodo35
« Letzte Änderung: 15. März 2012, 06:23:12 von Bodo35 »
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline mosis

  • In Memorandum
  • Feldpostschaffner
  • *
  • Beiträge: 115
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
    • Postgeschichte
Re: Feldpost an Gefangenen im Kriegswehrmachtsgefängnis Kiew
« Antwort #4 am: 04. Februar 2013, 10:37:53 »
Hier ein Brief aus dem Wehrmachtsgefängnis Torgau Fort Zinna vom 29.3.45
Suche alles zur Postleitzahl bis Kriegsende

 

Powered by EzPortal