+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

18 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!  (Gelesen 4057 mal)

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 990
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« am: 16. April 2011, 17:29:58 »
Mal was Spezielles: Dienstliches FP-Einschreiben (Todesanzeige von Major Gerhardt) vom 05.12.1941 von FP-Nr 25193 = 6. Kompanie Panzer-Regiment 7 - 10. Pz. Div. (zusätzlicher Brief-Stempel 04085 = Feldpostamt 621) mit K-Nr 448 = Feldpostamt 621 (Stabs-FPA bei der Hgr. Mitte) nach Parral, Provinz Chihuahua in Mexiko. Vermutlich aufgrund der Kriegserklärung der USA vom 08.12.1941 (Mexico erklärte Deutschland erst am 22.05.1942 den Krieg) erhielt der Beleg 3 x den Stempel "Zurück - Postsperre" und ging an den Absender zurück. Rückankunftsstempel: 28.02.1942.
Das Ganze lief auf jeden Fall bis zur Zensurstelle des OKW in Berlin. und vermutlich erst von dort wieder zurück zur Feldpost.
Kann sich jemand die lange Laufzeit von fast 3 Monaten erklären?
Sind schon ähnliche Belege (dienstliche Einschreiben in das außereuropäische Ausland) bekannt bzw. können hier weitere Belege dieser Art vorgestellt werden?
Beste Grüße
leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2420
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #1 am: 16. April 2011, 18:48:11 »
WOW

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 870
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #2 am: 16. April 2011, 23:22:25 »
jetzt weiss ich warum ich hier als supporter angemeldet bin....
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1598
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #3 am: 17. April 2011, 07:16:14 »
Ein sehr schöner Beleg! Ich hatte mal einen Beleg normaler Briefverkehr in Richtung USA mit dem selben "Zurück Postsperre" Vermerk abgeschlagen. Hier lag der Beleg ebenfalls fast drei Monate bevor er den Absender wieder erreichte. Ich vermute das die Post in Richtung Amerika zuerst noch zurückgehalten wurde um sie bei Gelegenheit eventuell dochnoch befördern zu können. Da sich aber die Fronten weiter verhärteten und kein Ende der Kampfhandlungen zu erkennen waren, wurde die Post wieder an die Absender zurückgegeben.
Bei deinem Beleg wechselte die Einheit in der Zwischenzeit den Einsatzraum und wurde sogar so durch ein anderes Feldpostamt versorgt, was noch zusätzlich die Rücksendung verzögert haben könnte. Meiner Meinung nach hat der Brief Berlin als Prüf- und Umschlagstelle für Postverkehr auch nie in Richtung Amerika (Mexico) verlassen.

Gruß

Bodo35 
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2420
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #4 am: 17. April 2011, 08:38:28 »
Und jetzt noch auf der Suche nach R-Belege aus dem Zeitraum vor Dezember 1941, die Ihre Bestimmung in Nord- und Süd-Amerika erreicht haben. das wäre ja ein Fund!

Offline Karolus

  • In Memorandum
  • Feldpostschaffner
  • *
  • Beiträge: 198
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #5 am: 17. April 2011, 13:19:58 »
Hallo, leger_de,
du hast den Brief gut beschrieben und Dir die Mühe gemacht, bezüglich Kriegseintritt usw. Bodo hat alles noch gut ergänzt. Wenn auch Amerika erst einige Tage später im Kriegszustand zum Reich war, so hatte es sich längst mit den Gegnern verbündet, jede Menge Waffen geliefert und die Bewegung deutscher Schiffe - u  U - Boote usw. den Briten gemeldet.
Wir müssen uns hier die Luftpostliste ansehen. Eine Verbindung nach Süd- bzw. Nordamerika bestand zu dieser Zeit nur Berlin, Lyon, Madrid nach Lissabon. Ab dort jedoch mit der amerikanischen Luftpost. Und ich glaube nicht, dass man denen Fp. Briefe anvertraute. Es gibt schon Briefe Reich / Amerika - allerdings an Kgf. in Amerika, die den gleichen Weg gingen. Warum die Wartezeit ?.
Mir liegt ein ähnlicher Brief vor, Reich / Italien v. 11.9.43 mit Kastenstempel "ZURÜCK Verkehr eingestellt". Hier war es klar, es kam der ital. Verrat vom 8.9.43 dazwischen. Auf der Rs. ist der handschriftliche Vermerk
 "Vorerst lagern" Namenskürzel und 27.9. Wann er dann zurückkam ?
Von Festungen Atlantik usw. gibt es viele Briefe H/F so im Sept. / Okt. 44 "Zurück" und in der Regel  "Postbeförderung nur für neuere Feldpost. Falls Inhalt wichtig, bitte neu aufgeben!"
Solche Briefe kamen oft erst nach 2-3 Monaten zurück. Hier wusste man eben nicht, ist der Empfänger in der Festung, noch besser evtl. wie soll der Brief in die Festung kommen ?
Was unser Freund  mit seinem "WOW" meint, ist ebenfalls ein ?
Wird beim Forum eine Art Kindergarten aufgemacht ? Fragt schon Carolus und sicher manch` andere auch.
« Letzte Änderung: 18. April 2011, 08:57:51 von Karolus »

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2420
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #6 am: 17. April 2011, 18:00:43 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Was unser Freund  mit seinem "WOW" meint, ist ebenfalls ein ?
Wird beim Forum eine Art Kindergarten aufgemacht ? Fragt schon Carols und sicher manch` andere auch.

und da geht mal wieder die gute stimmung. man darf also nicht mehr eine kleine bewunderung aussprechen.
 "unser freund" wird hier im forum eine pause machen. ich habe keine lust mehr auf solche bemerkungen. so macht sammeln und erfahrungen austauschen keinen spass megr. mach's gut! :-X
« Letzte Änderung: 17. April 2011, 18:09:23 von topstar229 »

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1598
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #7 am: 17. April 2011, 19:06:49 »
Nicht immer gleich sauer werden, wenn einer einmmal anderer Meinung ist oder Ausdrücke nicht so versteht wie der andere. Karolus ist über Achtzig und sicher der Abkürzungen der heutigen Zeit nicht so mächtig. Böse meint er es sicher nicht.
Es ist gut, wenn die Mitglieder hier zu seltenen Belegen Ihre Bewunderung zeigen, selbst geht es mir auch nicht anders, wenn ich hier seltene Belege sehe. Nur ist es schon auch wichtig die Fragen und die eventuellen Unklarheiten zu Belegen mit zu klären. Nur so können wir gute Kommentare und Beiträge erzielen die allen etwas bringen.
Also nehmt nicht immer alles so wörtlich, denn uns von der Administration macht es so dann auch keinen Spaß und wir sind doch alle bemüht uns gegenseitig zu unterstützen und Interessante und unklare Belege zu besprechen.

Viele Grüße

Bodo35
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline ruediger

  • Feldpostbote
  • *
  • Beiträge: 37
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #8 am: 18. April 2011, 16:28:13 »
Hallo,

da es sich bei Gerhardt um einen RK-Träger handelte habe ich schon einmal einen Beleg von ihm, an die selbe Adresse in Mexiko, gesehen. Auch der Brief kam wegen Postsperre zurück.

Viele Grüße
ruediger
Mein Sammelgebiet ist Feldpost von Ritterkreuz und Deutschen Kreuz in Gold- Trägern, sowie Verleihungsurkunden aus deren Besitz

Offline leger_de

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 990
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
Re: Dienstliches FP-Einschreiben nach MEXICO !!!
« Antwort #9 am: 18. April 2011, 18:46:47 »
Hallo Ruediger,
das ist jetzt echt ein Hammer. Ich hatte noch gar nicht geprüft, um wen es sich bei Major Gerhardt handelt. Und das dazu ergänzend gleich ein Brief an die selbe Adresse in Mexico auftaucht - Echt, ganz große Klasse! DANKE!
Beste Grüße
leger_de
Sammle alles zum Thema Feldpost 1939-45 inkl. Vor- und Nachläufer / Speziell Thematiken Afrika, Feldpost-Auslandsbriefverkehr, Ausländer in deutschen Diensten, Sonder-Waffen (Kleinkampf-Verbände, V-Waffen u.ä.)

 

Powered by EzPortal