+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

22 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Kessel von Kammenez-Podolsk  (Gelesen 3080 mal)

Offline Bodo35

  • Administrator
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1760
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +4/-2
  • Suche alles über die Monsun U-Boote
Kessel von Kammenez-Podolsk
« am: 11. Dezember 2009, 18:05:16 »
Im "Kessel von Kammenez-Podolsk" ("Hube-Kessel") waren die 1.Panzerarmee und teile der 4. Panzerarmee vom 24.3-6.4.44 eingeschlossen.


Quelle:"Handbuch-Katalog Deutsche Feldpost 1937-1945 5.Auflage"
Sammelgebiete: Alle über die Monsun U-Boote und Funknachrichtenkarten aus eingeschlossenen Atlantik-Festungen. Desweiteren gute Kriegsgefangenenpost aus allen Gewahrsamsländern.

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1530
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Re: Kessel von Kammenez-Podolsk
« Antwort #1 am: 29. August 2021, 16:27:18 »
Hallo!
Hier 2 Fp. Briefe eines Gefreiten, der im Hube-Kessel gewesen und herausgekommen ist.

Fp. Nr.: 46966 v. 24.5.44 „d“ = 13. Kp. GR 671 / U.: 371.ID/ 1. Pz. Armee / Brody
Inh. v. 20.5.44
.. Heute ist einer von meinen Kameraden in Urlaub gefahren. Er war bis oben hin bepackt. Ich habe ihm auch 2 Teile mitgegeben.
1.) Ein Paket mit etwa 300 Zigaretten, 2 Päckchen Tabak und einige Zigarren.
2.) Einen Einschreibebrief mit Urkunde und meinem EK.
Schreibt mir bitte sofort, wenn Ihr dieses erhalten habt. Bewahre das EK und die Urkunde bitte gut auf. Es ist doch immer eine Erinnerung an harte Kämpfe und schlimme Kampftage. …

Fp. Nr.: 46966 v. 13.6.44 (01M0001) Verw.: Breslau.
Inh.: Osten, 10.6.44
.. Es ist gleich ob Ihr Luftpost oder Feldpost schickt. Es kommt beides gleich schnelle an.
… Im vorigen Brief habe ich ja schon geschrieben, daß wir nur Kameraden unterstützt haben, und dem Ivan mal ordentlich Granaten auf den Frack gesetzt haben. Nun ist das ja auch wieder vorbei. In den nächsten Tagen werde ich wieder bei Obfldw. F. sein. Seid beruhigt, mir geht es ausgezeichnet. Wir sind immer noch im Einsatz. Durch den schmalen Weg, den uns Panzergruppe Hube bereitet hat, sind wir müde + schlaff vom dauernden Einsatz hindurch gezogen. Nur noch das Zeug am Leibe. – Ich nehme fast an, daß Onkel H. mehr südlich von Kowel war, so in meiner Ecke. …

HW33175

Berichtigung 11.2.22: Es handelt sich um das GR 671 (und nicht 761)

HW33175




« Letzte Änderung: 11. Februar 2022, 20:15:55 von hw33175 »

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1530
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Hallo!
Hier ein Fp. Brief F-H von der Fp. Nr.: 03434 = Stab Korps-Nachr. Abt. 43 / U.: III. Pz. Kps. / 1. Pz. Armee mit Inhaltsdatum v. 7. und 8.4.44, direkt nach Ende des Hube-Kessels.
Ankunftsvermerk in der Heimat: 17.4.44

Inh. :  Im Osten, am 7.4.44, 17. Uhr.
… Heute erhielt ich mit großer Freude Deinen lieben Brief Nr. 60 vom 27.3.. Die Lage hat sich letzte Zeit bedeutend gebessert. Nach Westen ist wieder offen. Daher soll jetzt auch wieder öfters Luftpost eintreffen. Auch werden wie jetzt in beschränktem Umfang jetzt wieder Post mit Flugpost abschicken können. Letzte Nacht habe ich mich seit längerer Zeit wieder einmal ausschlafen können. …
Wir kommen langsam wieder in geordnete Verhältnisse. Das Schlimmste ist überstanden. Freilich ist das Leben noch sehr dürftig. Die Tinte ist mir nun auch ausgegangen. Wir liegen etwa 15 Mann in einem leeren Raum auf Stroh. Diesen Brief schreibe ich auf einem Brett auf meinen Knien. Heute habe ich auch seit längerer Zeit wieder das erste Mittagessen bekommen, Salzkartoffeln und Gulasch. Ein pfundiges Essen. Ich habe ganz schön reingehauen. …
Weiß ich doch um Deine Sorgen in letzter Zeit und dieses Mal waren sie ja nur all zu berechtigt. Aber nun kannst auch Du wieder beruhigt sein. Die große Gefahr ist überwunden. Unser normales Leben beginnt wieder. ….
Am 8.4.44, 16 Uhr
Soeben Br. 63 u. 64 erhalten. Hier alles ruhig.



Interessant ist, daß der erwähnte Brief Nr. 60, H-F, v. 27.3.44 direkt nach dem Kessel am 7.4.44 zugestellt wurde und wohl daher nicht zurückgesandt worden war.
Was wohl auch für die Briefe Nr. 63 und 64 seiner Frau zutrifft, die am 8.4.44 ankamen.


HW33175


 

Powered by EzPortal