+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

19 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Auslandszensur auf Feldpostbriefe von der Front in die Heimat  (Gelesen 2094 mal)

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 912
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Eine kleine Seltenheit die mit schon seit einiger zeit kopfzerbrechen bereitet hat. Warum wurde ein brief von der front nicht über die feldpostprüfstelle sondern über die auslandszensurstelle "e" von Frankfurt am main zensiert?
ich bin immer davon ausgegangen, dass der brief aus versehen dorthin transportiert wurde und dann in der masse mitzensiert wurde.
DEM WAR NICHT SO!
briefe waren normalerweise von der auslandszensur befreit.
erst im neuen landmann für die auslandszensuren kam dann die erleuchtung:
es steht wörtlich:
"Wärend der zeit als die abp münchen für die post in die schweiz zuständig war, wurde gelegentlich inlandspost in den raum lörrach überwacht. die wurde auch duch die abp frankfurt fortgesetzt."

Feldpostnummer 11668 2. kp pionier btl. 5, nordrussland 6.10.42
wieder ein kleines rätzel gelösst...
gruss frank






« Letzte Änderung: 20. Juni 2009, 22:02:28 von frank9961 »
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

Offline richardwolle

  • "Supporter"
  • Feldpostassistent
  • *
  • Beiträge: 325
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: Auslandszensur auf Feldpostbriefe von der Front in die Heimat
« Antwort #1 am: 21. Juni 2009, 12:41:28 »
Hallo frank
Habe auch einen FP Brief mit Auslandszensur f von Hamburg.Siehe Scan
Vielleicht kein anderer Verschlußstreifen vorhanden, Oder ? auch besondere Überprüfung?
Deutsche Feldpost in Kroatien
Feldpostbesonderheiten nach Handbuch
alles was interessant ist und mit Feldpost zu tun hat

Offline frank9961

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 912
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: Auslandszensur auf Feldpostbriefe von der Front in die Heimat
« Antwort #2 am: 26. Juni 2009, 18:00:38 »
laut landmann wurden auch zensurstreifen von hamburg von einer feldpostprüfstelle verwendet. wäre möglich dass dies so ein brief ist.
gruss frank
Ich sammle Luftfeldpost aus Russland 1942-45 und auch die geflogene Kesselpost aus Russland. Spezialgebiet Kurland.

 

Powered by EzPortal