+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

36 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG  (Gelesen 3140 mal)

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 979
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« am: 11. Januar 2009, 10:35:21 »
Volksdeutsche aus Nordschleswig

Zitat
Nordschleswig war ein Teil des Herzogtums Schleswig. Nach den Volksabstimmungen von 1920 wurde dieser Teil Schleswigs Dänemark zugeteilt.


Das werden viele nicht wissen aber die "deutsche Volksgruppe aus Nordschleswig" stellte einen nicht unerheblichen Anteil in der Waffen-SS,

11. SS Freiwilligen Panzergrenadier Division "Nordland"

-Frikorps Danmark
-SS Panzer Grenadier Regiment 24 "Danmark"
-SS Panzer Grenadier Regiment 23 "Norge"

5. SS Panzer Division "Wiking"

3. SS Panzer Division "Totenkopf"

Heer, Luftwaffe, Kriegsmarine, RAD, OT. INFOSYou are not allowed to view links. Register or Login

Max
« Letzte Änderung: 12. Januar 2009, 09:02:18 von Feldpostmeister_at »
Feldpostmeister_at

Offline Postschutz

  • "Supporter"
  • Feldpostamtsrat
  • *
  • Beiträge: 1515
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +3/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #1 am: 11. Januar 2009, 17:03:59 »
Keine Feldpost aber passt doch zum Thema...............
eine Propagandakarte zur VOLKSABSTIMMUNG in 1920.................

Postschutz.


Suche / Sammele alles von den Sonderverbande der Wehrmacht (Brandenburger / Verband 287-288-F-Bergmann / Hermann Goring Verbände / Waffen-SS / Bewährungseinheiten / Verband Grossdeutschland / Propaganda- und Feldpost Einheiten).

Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine  historische und postalische Gesamtschau"

Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 979
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #2 am: 12. Januar 2009, 08:53:35 »

Belege VON und NACH "Nordschleswig" sind SEHR SELTEN !!!!

Hier eine List mit den Ortsnamen in NORDSCHLESWIG You are not allowed to view links. Register or Login
-
-
-

FpBrief in Richtung Front - Heimat (Haderslev)
Absender bei der FpNr 58062
(=3.Kompanie Panzer-Aufklarungs-Abteilung 3 (3. SS-Division))

EmpfängerYou are not allowed to view links. Register or Login
AbsenderYou are not allowed to view links. Register or Login
-
-
-

FpBrief in Richtung Front - Heimat (Tondern)
Absender bei der FpNr 34531
(=Stab III u. 9.-12. Kompanie Panzergrenadier-Regiment 24 (11. SS-Division))

Empfänger/AbsenderYou are not allowed to view links. Register or Login


Max
Feldpostmeister_at

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #3 am: 29. August 2012, 20:03:31 »
Hallo,

nach 3 Jahren mal wieder ein Beitrag zu diesem Thema.

Neu erworben:

Brief eines SS-Schützen (Nordschleswiger) aus Frankreich vom 20.01.43 von der Feldpostnummer
15101 = 1. Krad-Schützen-Kompanie Aufklärungs-Abteilung SS-Panzer-Grenadier-Division Totenkopf
nach Dänemark (Nordschleswig)
Der Absender war ein Nordschleswiger (deutsche Minderheit in Dänemark)

Im Buch "An der Seite der Wehrmacht" von Rolf-Dieter Müller steht auf Seite 146:
"Auch die Werbung bei der deutschen Volksgruppe in Nordschleswig brachte 1942 nur rund 1000 Freiwillige für Wehrmacht und Waffen-SS. Diese wollten sich jedoch nicht bei ihren dänischen Landsleuten im Freikorps (Danmark) eingliedern, sondern wurden nach Protesten der SS-Totenkopf-Division zugeteilt."

Der Absender dieses Briefes war anscheinend einer der Freiwilligen.

In Brief schreibt er:
"Wir sind lauter Nordschleswiger in einer Gruppe, nur 1 Wiener haben wir dazwischen, aber das sind auch bald die einzigen Nordschleswiger, die in der Kompagnie sind.

Der Brief hat einen Zensurstreifen der Auslandsbriefprüfstelle Berlin und einen Stempel der SS-Prüfstelle.

Oben links auf dem Umschlag steht eingedruckt SS NS, was meines Erachtens für SS Nordschleswig steht. (könnte aber auch Nachrichtenschule oder Nordsturm heißen usw).

Viele Grüße
name301
« Letzte Änderung: 11. Februar 2019, 12:46:53 von name301 »
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2521
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #4 am: 29. August 2012, 20:49:59 »
ein toller umschlag. wofür steht NS? (links oben)

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #5 am: 29. August 2012, 21:47:41 »
Hallo,

wie schon geschrieben, könnte NS für Nordschleswig stehen, aber natürlich auch für Nachrichtenschule, Nordsturm usw.

Nordschleswig würde aber gut zu den Nordschleswigern passen.

Viele Grüße
name301
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostdirektor
  • *
  • Beiträge: 2521
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +11/-1
    • Feldpostsammelstelle
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #6 am: 29. August 2012, 22:21:41 »
das hatte ich überlese  8)

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 979
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #7 am: 07. Juni 2020, 15:55:06 »

Guten Tag!

Zitat
Abschrift einer Aufstellung des SS-Hauptamtes Amt VI/2, Stand v. 15.1.1942

Übersicht über die in der Waffen-SS befindlichen germanischen Freiwilligen:

Nation / Legion / Waffen-SS / Gesamt

Dänen einschl. Nordschleswiger / 1164 / 1235 / 2399


Quelle: NARA T175 R109

MfG
Feldpostmeister_at

Feldpostmeister_at

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 979
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #8 am: 07. Juni 2020, 16:51:45 »

Zitat
Abschrift / Bü
Apenrade, den 29.1.1942

An
SS-Obergruppenführer Lorenz
Volksdeutsche Mittelstelle
Berlin
Keithstr.29

Betreff: SS-Freiwillige aus Nordschleswig

(...)
3) Postversorgung

Die Klagen über mangelhafte Postzustellung mehren sich von Tag zu Tag. Während anfänglich eine Ordnung getroffen war, bei der die Feldpost in Apenrade gesammelt wurde und dann über die 50. SS-Standarte in Flensburg ging und umgekehrt, muss alle SS-Feldpost heute über die Nebenstelle "Nordsee" gehen. Seitdem reissen die Klagen nicht ab, dass die Sendungen unbegreiflich spät oder überhaupt nicht ankommen - besonders verschwinden sehr viele Pakete spurlos - während jegliche Feldpost, die auf anderen - illegalen - Wegen über die Grenze gebracht wurde, stets promt ankam. Beispielsweise hat der SS-Sturmmann Thomas Lorenzen, Bülderup-Bau, Feldpost-Nr.18149 C seit dem 7.8.41 keinerlei Post empangen. Dabei hat allein eine Familie seines Dorfes 30 Pakete und etwa 25 Briefe an ihn abgeschickt.Annähernd das gleiche Verhältnis macht sich geltend bei dem Freiwilligen SS-Schützen Christiansen, Kekeniehof, der jetzt 4 Monate ohne Postverbindung mit der Heimat ist. In diesem Zusammenhang muss darauf hingewiesen werden, dass die dänische Post häufig Pakete die an die Nebenstelle "Nordsee" adressiert sind, öffnet - obwohl es sich also um Inlandspost handelt, wenn sie Waren enthalten, für die eine Ausfuhrgenehmigung verlangt wird. Die Absender sind dann meistens der Ansicht, dass die Nebenstelle diese Praxis anwendet, was neue Erbitterung schafft. Schlisslich möchten wir darauf hinweisen, dass durch eine bessere Postverbindung mit den Freiwilligen den Angehörigen viele unnötige Sorgen und Beunruhigungen erspart werden könnten, das sie heute oft 3-4 Monate ohne jede Verbindung sind, ganz abgesehen von dem Papierkrieg, der dadurch entsteht, dass wir uns in solchen Fällen auf Bitte der Angehörigen mit der Nebenstelle in Verbindung setzen, die darauf stets bereitwillig mit ihren Nachforschungen einsetzt. Wo die Fehler liegen, entzieht sich unserer Kenntnis. Wir möchten aber anregen, wieder zu der ersten Ordnung zurückzukehren, da man damit auch eine Postverbindung herstellen könnte zu den zahlreichen Freiwilligen bei anderen Wehrmachtsteilen, die den Weg über Kopenhagen nicht benutzen können.
(...)

gez. P.Larsen
S.K.-Führer und
Beauftrager für die
SS-Werbung und Betreuung


Quelle: NARA T175 R109

MfG
Feldpostmeister_at
Feldpostmeister_at

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 979
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re: VOLKSDEUTSCHE AUS NORDSCHLESWIG
« Antwort #9 am: 08. Juni 2020, 13:35:45 »

Zitat
OdSSHA/Be/Bo/Tgb.Nr.26/42 g.Kdos.,9.2.1942

Betr.:Freiwillige aus germanischen Ländern
Bezug:Schrb. der Volksdeutschen Mittelstelle über SS-Freiwillige aus Nordschleswig

An das
SS-Führungshauptamt
Berlin-Wilmersdorf
Kaiserallee 188


(...)
4.) Zu Beginn des Krieges habe ich für die Volksdeutschen einheitliche Postsammel-und -verteilungsstellen eingerichtet. Sie funktionierten sehr gut bis zur Einrichtung der Prüfstelle des SS-Führungshauptamtes.
(...)

(...)
Ich schlage folgendes vor:
(...)

(...)
b.) Die gesamte Feldpost wird auf eine neue Grundlage gestellt und zwar so, wie es früher war, dass von Berlin aus die Post durch Kuriere auf dem raschesten Weg in die betreffenden Länder gebracht und die dort in der Zwischenzeit bei den Volksgruppen, bzw. Höheren SS- und  Polizeiführern, Parteiführern sich angesammelte Post mitgenommen wird. In der Feldpostprüfstelle wird das SS-Hauptamt stärker als bisher beteiligt.(Übrigens ein Befehl des Reichsführers-SS) Die Monatsberichte der Feldpostprüfstelle werden regelmässig sämtlichen Kommandeuren zugesandt mit der Weisung, sie den Kompaniechefs zur Kenntnis zu bringen. Die politische Auswertung der Feldpostprüfstelle durch das  SS-Hauptamt muss in jeden Fall gewährleistet sein.
(...)


gez. Berger
SS-Gruppenführer



Quelle: NARA T175 R109

MfG
Feldpostmeister_at


Feldpostmeister_at

 

Powered by EzPortal