+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

35 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Unbekannter Feldposttagesstempel  (Gelesen 7896 mal)

Offline Feldpostleitstelle

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 722
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
  • Feldpostleitstelle
Re: Unbekannter Feldposttagesstempel
« Antwort #15 am: 07. Februar 2009, 21:00:25 »
Hallo,

bis jetzt gibt es zu diesem Stempel leider keine neuen Erkenntnisse.
Das kuriose ist der neu aufgetauchte Brief hat das selbe Stempeldatum 15.2.45

Gruß
Feldpostleitstelle
Karl-Heinz Utz
Mein Sammelgebiet die "Stummen Stempel" der Feldpost
und Heimatsammlung alles von der SS-Kaserne Ellwangen

Offline Tiger213

  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2184
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +2/-2
Re:Unbekannter Feldposttagesstempel
« Antwort #16 am: 08. Februar 2010, 08:23:02 »
Habe mir hierzu den im Rundbrief 106 nochmals angeschaut!
Ich finde die Ausdrucksweise die er bei dem Brief hat doch sehr merkwürdig:
Zitat
Ganz lässige sache
Zitat
Scheiße bloß,daß Ihr nicht antworten könnt
Um mal 2 Beispiele zu nennen.Ich habe keinen einzigen der an so eine Formulierung hinkommt :o
Gruß Tiger
Heimatraum (München/Bayern)
Stempel aller Art und Form

Offline name301

  • "Supporter"
  • Feldpostoberinspektor
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re:Unbekannter Feldposttagesstempel
« Antwort #17 am: 08. Februar 2010, 10:05:18 »
habe den Scab mit dem Stempel nochmal neu eingestellt, damit man wieder etwas erkennen kann.

Weiterhin stelle ich hier einen Scan aus dem Rundbrief ein (ich hoffe, ich darf das!??), auch mit dem Inhalt.

Zuletzt einen Scan, indem die beiden Stempel nebeneinanderstehen.

Der Strempel aus dem Rundbrief ist etwas kleiner, vielleicht für den Rundbrief etwas verkleinert?

Beide Briefe kommen aus dem Raum Dramburg Pommern, beide Stempel haben das gleiche Datum. Beide haben keinen lokalisierbaren Absender. Das sind die Fakten.
Mehr gibts leider nicht.


 
Fliegende Einheiten, Stalingrad, Kessel, Zensur, Feldpost aus 45

Offline Feldpostmeister_at

  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 979
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
Re:Unbekannter Feldposttagesstempel
« Antwort #18 am: 08. Februar 2010, 14:49:44 »
Hallo!

Ich denke das es auch bei der deutschen Feldpost sog. "Aushilfsstempel" gab.

Wie z.B. schon im 1.WK und bei der schweizer Armee im 2.WK auch.

Meiner Meinung nach sind die Stempel ECHT!

Grüße
Feldpostmeister

Feldpostmeister_at

Offline bommel02

  • "Supporter"
  • Feldpostschaffner
  • *
  • Beiträge: 196
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-1
Re:Unbekannter Feldposttagesstempel
« Antwort #19 am: 09. Februar 2010, 22:10:21 »
Hallo!!

Auch wenn ich selbst einen solchen Stempel noch nicht zu Gesicht bekam, bin ich der Auffassung, dass er echt sein könnte. Der "Fälscher" hätte sich bei einem Konvolut von 80 Briefen (alles eine Korrespondenz) doch eine riesen Mühe gemacht, um diesen einen (besonderen Stempel) an den Mann zu bringen.

Gruß

Thomas
Nordafrika, XX,Festungen,Sturmgeschütz-Belege, RK-Belege

 

Powered by EzPortal