+-

Hauptmenü

Forum

Neuesten Beiträge

Anmeldung für die Supporter Mitgliedschaft

Statistik

Wir stellen uns vor

Nutzungs-/Allg. Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Impressum

Usermenü

Willkommen, Gast.
Bitte einloggen oder registrieren.
 
 
 
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Mitglieder Online

19 Gäste, 0 Mitglieder

Autor Thema: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K  (Gelesen 3645 mal)

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« am: 20. April 2008, 17:53:05 »
Aptierter Maschinenhalbstempel aus den Niederlanden mit Ub K 11 7 41. Dieser Stempel wurde von der DDP Niederlande in Den Haag verwendet. Auf AK mit Briefstempel Stab 04105: Infanterie Regiment 166; 82. ID. Bis Januar 1942 Besatzungstruppe in den Niederlanden.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 05:21:57 von Feldpost-Admin »

Offline Feldpostleitstelle

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 720
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
  • Feldpostleitstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #1 am: 22. April 2008, 10:30:28 »
Dieser Maschinenhalbstempel kommt auch mit kopfstehendem Unterscheidungsbuchstaben "K" vor.
Ebenfalls kommen die Tagesangabe, Monatsangabe querstehend vor.
siehe mein Handbuch Stempel-Nr. 01M127, 127a, 127b, 127c
Karl-Heinz Utz
Mein Sammelgebiet die "Stummen Stempel" der Feldpost
und Heimatsammlung alles von der SS-Kaserne Ellwangen

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #2 am: 11. Januar 2009, 22:46:34 »
ich glaube dass dieser Stempel auch in Amsterdam verwendet wurde wie Schultz und Wohlfahrt auch behaupten. Ich habe hier einige Belege mit "K", die eindeutig aus Amsterdam und Nord-Holland (u.a. Den Helder) stammen. Den Haag liegt in Süd-Holland. Eine Beförderung von Amsterdam nach Den Haag zur Abstempelung scheint mir unwahrschienlich. Werde bald die Beispiele hier einstellen.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 05:22:28 von Feldpost-Admin »

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #3 am: 13. Januar 2009, 21:07:31 »
Hier die "Amsterdam" Belege: aus Den Helder, aus Amsterdam (sogar mit offenem Briefstempel). Eine Umleitung über Den Haag achte ich für unwahrscheinlich. Ich schliesse mich der Meinung dr. Schulz an dass "K" auch in Amsterdam in Einsatz war. Was auch auffält: die Wellen bei Belege aus Amsterdam sind unsauber ( dunkler Abdruck zwischen und rund den Wellen). Die Wellen aus Den Haag sind immer sehr sauber.

Ich habe auch noch einen Beleg mit offener Absenderangabe "Assen" mit unsauberen Wellen: eine Umleitung über Amsterdam ist durchaus möglich, eine Umleitung über Assen eher unwahrscheinlich
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 05:24:41 von Feldpost-Admin »

Offline Tiger213

  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2184
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +2/-2
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #4 am: 02. September 2011, 10:51:31 »
Servus,
was sagt Ihr zu diesem Beleg  ;D
Offener Abs.: 5./24.S.St.A. Groningen  vom 21.10.43
Stempel : 01M0127 - eigentlich Verwendung Den Haag
Gruß Tiger
Heimatraum (München/Bayern)
Stempel aller Art und Form

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #5 am: 02. September 2011, 17:13:28 »
Nach 1943 wurde das leitendes Dienstpostamt von Den Haag nach Deventer verlegt. Ich bin der überzeugung dass "K" in Deventer benutzt wurde und das viele Post hier abgehandelt wurde. Ich besitze einen Umschlag mit Tarnstempel de aus Deventer sowie Maschinenhalbstempel K.
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 05:25:05 von Feldpost-Admin »

Offline Tiger213

  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2184
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +2/-2
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #6 am: 02. September 2011, 18:02:49 »
@topstar229
Verstehe ich das richtig - die Post wurde von Groningen nach Deventer gebracht und dort Bearbeitet??
Gruß Tiger
Heimatraum (München/Bayern)
Stempel aller Art und Form

Offline Feldpostleitstelle

  • "Supporter"
  • Feldpostsekretär
  • *
  • Beiträge: 720
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +0/-0
  • Feldpostleitstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #7 am: 02. September 2011, 18:40:04 »
Hallo Tiger,

dies war nicht nur in diesem Falls so, sondern auch in anderen Dienstpoststellen.
Da hier unmengen von Dienstpost und zusätzlich auch Feldpost der Truppen eingeliefert wurden, waren die Ämter teilweise der Art überlastet,
dass div. Sendungen Sackweise an andere Ämter zur Stempelung weitergegeben wurden. Mir liegen auch Belege vor, die erst in Emden im Reich gestempelt wurden. Deshalb ist die Zuordnung der Stempel in den Niederlanden ( topstar kann das sicher auch bestätigen) nicht immer einfach.

Gruß
Feldpostleitstelle
Karl-Heinz Utz
Mein Sammelgebiet die "Stummen Stempel" der Feldpost
und Heimatsammlung alles von der SS-Kaserne Ellwangen

Offline Tiger213

  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2184
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +2/-2
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #8 am: 02. September 2011, 19:19:14 »
@Feldpostleitstelle
@topstar229
 Dann versteh ich das trotzdem nicht - hier Belege vom September,Einheit gleich nur Stempel 26H0295,Verwendung Groningen   :o
Gruß Tiger
« Letzte Änderung: 02. September 2011, 19:21:26 von Tiger213 »
Heimatraum (München/Bayern)
Stempel aller Art und Form

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #9 am: 02. September 2011, 23:48:21 »
post wurde oft ungestempelt zum Hauptdienstpostamt (erst Den Haag, später Deventer) oder sager eine andere Nebenstelle befördert und erst da abgestempelt.

Ich habe auch einen Brief mit K aus 1942 von Ortskommandantur Middelburg an die Stadtverwaltung Middelburg.....

K ist wirklich schwierig zu zu ordnen......
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 05:25:30 von Feldpost-Admin »

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #10 am: 03. September 2011, 00:29:22 »
ich werde hier bald anfangen sehr unterschiedliche K Belege ein zu stellen; vielleicht wird es dann etwas ordnung geben
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2011, 05:25:46 von Feldpost-Admin »

Offline hw33175

  • "Supporter"
  • Feldpostinspektor
  • *
  • Beiträge: 980
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +1/-0
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K mit Einsatzplatte links
« Antwort #11 am: 15. Mai 2016, 20:37:47 »
Hallo!
Hier 2 Tarnstempel der Form 01M0127    mit Einsatzplatte links, 4 Wellenlinien fallend (WM 2).
1.
V. 23.7.44 / Fp. Nr.: 13392 aber offensichtlich falsch, da die Einheit nicht in Holland war.
Der Soldat war aber in Holland, 11/43 bei MAA 205, 1/44 beim Stab Fstg. Nachr. 3 / und 11/44 Fstg Kdt. Ymuiden (Ijmuiden).

2.
V. 8.7.44 bei der Fp. Nr.: M 54176 = 11. M. Such. Flott. Kdo.

HW33175
« Letzte Änderung: 15. Mai 2016, 20:44:56 von hw33175 »

Offline topstar229

  • "Supporter"
  • Feldpostoberrat
  • *
  • Beiträge: 2415
  • Bewertung für Tausche/Verkaufen: +10/-0
    • Feldpostsammelstelle
Re: Tarn Maschinenhalbstempel Ub K
« Antwort #12 am: 16. Juli 2017, 10:15:41 »
Nach langer Forschungsarbeit und Vergleich vieler Belege bin ich mir zu 99% jetzt sicher. "K" wurde erst in Den Haag verwendet und mit dem Umzug der DPA Den Haag nach Deventer ging "K" ab Frühling 1943 mit.
"K" gibt es mit vielen Zufallsvarianten: Falsch eingesetzte Wellenlinieplatte, Uhrzeiten in diversen querstehenden Formen usw.

 

Powered by EzPortal